Was bedeutet der Mond für uns Menschen?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r pascal16,

bitte achte doch in Zukunft darauf, Deine Frage aussagekräftiger zu formulieren und nutze das Beschreibungsfeld, um zu erklären, worum genau es Dir geht. Du erhöhst so die Chance auf hilfreiche Antworten.

Herzliche Grüsse

Klara vom gutefrage.net-Support

10 Antworten

Der Mond hat jedenfalls auch eine Anziehungskraft auf uns. In günstigen Fall (wenn er einen mittleren Abstand von ca. 384.000km hat und direkt über unserem Kopf steht), wirkt auf uns eine "Fallbeschleunigung" von 0,00266 m/s². Verglichen mit der Erde, die uns mit immerhin 9,80665 m/s² richtung Erdmittelpunkt "beschleunigt", also anzieht, ist das eher schwindend gering (0,027% der Erdbeschleunigung).

In Gewichten ausgedrückt hieße das dann, dass ein 80 kg schwerer Mensch dann knapp 22 Gramm leichter wäre. Das entspricht etwa dem Gewicht von drei 50 Cent Münzen.

Da der Mond sich aber um die Erde dreht, und auch mal auf der anderen Seite steht, können wir auch mal etwa 20 Gramm mehr wiegen. Tatsache ist jedoch, dass sich der Mond eben dreht und daher immer von einer anderen Position aus an uns zieht, sind das nur Extremfälle und treten eher selten ein. Die Änderungen pro Tag sind wirklich schwindend gering da der Mond 28 Tage braucht um sich einmal um die Erde zu drehen und die Erde braucht für ne Eigendrehung auch 24 Stunden

Auch wenn die Auswirkungen bei den Gezeiten schon sehr stark bemerkbar sind, ist die Auswirkung auf den Menschen nicht wirklich bewiesen. Beim Wasser handelt es sich ja doch um einiges mehr an Masse und Größe. Und solange eine Auswirkung der Graviation im biologischen oder psychischen Sinne nicht bewiesen ist, glaube ich auch nicht daran.

Anders sieht es mit dem Vollmond aus. Aber da liegt die Ursache wohl eher darin, dass es Nachts dann doch recht hell sein kann. Und einige schlafen halt schlecht wenn es durch das Mondlicht im Schlafzimmer heller als gewohnt ist.

Denn: Wenn Vollmond ist und es ist komplett bewölkt und dunkel: schlafen dann die vom Vollmond "gepeinigten" Menschen trotzdem so schlecht?

Vielleicht wenn sie wissen, dass normalerweise Vollmond ist. Wissen Sie es nicht, schlafen sie gut. Habe ich zumindest in meinem Bekanntenkreis so mitbekommen. Für die hatte der Vollmond also eigentlich nur einen psychisch bedingten Placebo-Effekt.

Und wenn ich meinem Sohn 10 Jahre lang einrede, dass nach 1 Woche Dauerregen ne Flasche Mineralwasser ungeniesbar ist, wird er die sicherlich auch mit 50 noch sodann wegkippen.

BurkeUndCo 06.07.2011, 20:07

Gut gemeint, aber leider nur ffast richtig.

Da der Mond nie ganz verschwindet, bleibt ein Großteil seiner Anziehung immer vorhanden, ganz gleich, wo er steht. Deshalb ist der echte Effekt auf den Menschen nochmals deutlich geringer.

0

der Mond macht das Leben so wie wir es kennen erst möglich, durch ih wird die Erdachse stabilisiert, so daß es nicht öfter zu extremen Klimaschwanungen kommt. Ohne ihn würde es wahrscheinlich kein höheres leben geben. er ist natürlich für die Gezeiten verantwortlich. und er bremst die Drehung der erde. ein tag würde ihn viel kürzer sein.

der mond war lange zeit ein mysterium für die menschen und sehr faszinierend. das gilt vor allem für den vollmond. um ihn ranken sich geschichten von werwölfen und schlafwandlern. viele denken sich, dass der mond sie beinflussen kann. er ist ja verandwortlich für die gezeiten und somt soll er auch eine anziehungskraft ( da wir ja zu ca 80% aus wasser bestehen) haben.

BurkeUndCo 06.07.2011, 20:06

Und wenn wir so groß wäre, wie der Atlantik oder der Pazifik, dann würden wir Ebbe und Flut direkt spüren. Da selbst der Bodensee nur ein paar Millimeter Ebbe und Flut aufweist, sind das beim Menschen Nanometer und die fühlt keiner.

0

Der Mond hat als erdnächster Himmelskörper Einfluss auf die Gehzeiten hat und seine Zyklen von Neumond (Wenn Sonne und Mond eine Konjunktion bilden und der Mond bis zu drei Tagen überhaupt nicht sichtbar ist am Himmel) bis wieder Neumond beeinflussen, die Natur im Ruhen, gedeihen und vergeh‘n, um es poetisch auszudrücken.

Und so wie der Himmelskörper, so haben die Menschen auch die Menschen einen "Mond" in sich, der den Körperhaushalt reguliert, und es ist der Mensch, der diesem Einfluss entweder nachgeht oder durch die Einflüsse der Gesellschaft den "Mond" überfordert und seine regulierenden und heilenden wie auch erneuernden Eigenschaften ignoriert. Und so wie wir von den Menschen um uns und sie von uns beeinflusst werden, "korrespondieren" auch die Mondkräfte des Alls sowie der Erde mit jenen in uns.

Die Menstruation der Frauen wird weitestgehend von den Mondzyklen beeinflusst: Das Wort Monat leitet sich vom Mond ab, denn früher hatte der Monat weniger Tage. Deshalb heißen die Blutungen auch Monatsblutungen - wenn ein Ei nicht befruchtet wurde, dann setzt die Blutung ein um das Blut, das sich gestaut hat, in den Gebärmutterkammern, um das werdende Wesen zu schützen, rauszulassen, denn Blut muss zirkulieren -.

Nicht jeder Mensch ist gleichermaßen beeinflusst davon.

Es ist immer ein Zusammenspiel aller Kräfte, ihrer Energien, in einem oder eben auf der Erde, im Kosmos, der Einfluss nimmt auf das Leben.

BurkeUndCo 06.07.2011, 20:10

Die Anziehungskraft und jede andere Kraft des Mondes ist viel (und zwar wirklich viel viel viel ....) zu klein um irgendwelche Auswirkung auf einen Menschen zu haben. Da wäre die Anziehungskraft von Menschen, die an dir vorbeilaufen noch größer.

Alle anderen Effekte: Periode der Frauen, Wetter, Holzqualität, Sterberate, Geburtsrate, Krankheiten, ... wurden beliebig oft untersucht und immer mit dem glreichen Ergebnis: Mit dem Mond hat ddas Alles nichts zu tun.

0
Amerian 07.07.2011, 00:23
@BurkeUndCo

Doch, hat es, da der Mensch zum Großteil aus Flüssigkeit besteht. Und bei der Periode eben diese mit der Zeit die der Mond benötigt um die Erde zu umkreisen in Verbindung gebracht wird.

Es streiten sich die Wissenschaftler immer in diesen Belangen. Die Ärzte und Gelehrten aber auch die naturverbundenen Menschen haben immer besonders den Lauf des Mondes betrachtet. In der Landwirtschaft wurde und wird auch noch immer der Mondlauf beachtet.

0

Meinst du bedeutung für einige menschen oder was er wirklich hier(auf der erde) macht wie die Gezeiten?

Mond ist die Bezeichnung für den Sateliten der Erde.

Jouten 05.07.2011, 15:41

ah danke, das wusste ich nicht

0

Das er so stille geht.

Für viele ein Mysterium und manche sind sogar danach süchtig.

Hallo pascal16,

was meinst Du genau mit Deiner Frage?

Gruß, Emmy

ein kleiner fleck im himmel wen interessiert das eig :D

advexx 05.07.2011, 09:41

der mond ist nicht nur einfach ein fleck

0

Was möchtest Du wissen?