Was bedeutet: Der Jahresurlaub für die von dieser Vereinbarung berührten Kalenderjahre reduziert sich pro rata temporis ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Arbeitgeber darf bei Elternzeit für jeden vollen Kalendermonat 1/12 des Jahresurlaubs abziehen. Wenn Du also zwei volle Kalendermonate Elternzeit nimmst, verringert sich Dein Jahresurlaub um 2/12 = 5 Urlaubstage.

Hast Du aber z.B. vom 17. Januar bis 16. März Elternzeit, darf der AG Dir nur 1/12 abziehen, da nur der Februar ein voller Kalendermonat ist.

Das bedeutet, dass der Urlaub quasi "anteilig" reduziert wird. Sprich, wenn Du zwei volle Monate vom Monats-Ersten an nimmst, wird der Jahresurlaub um 2/12 reduziert.

Eigentlich gibt es keinen "Jahresurlaub". Du erarbeitest Dir einen Urlaubsanspruch mit 1/12 des "Jahresurlaubs". Sprich, wenn im Arbeitsvertrag 30 UT/Jahr stehen, bekommst Du pro Monat 2,5 Urlaubstage. Arbeitest Du 2 Monate nicht, reduziert sich dieser Anspruch entsprechend.

Interessant für Dich in diesem Rahmen: https://www.handwerksblatt.de/themen-specials/66-urlaubsplanung-im-betrieb/15558-eltern-auszeit-gilt-nur-pro-kalendermonat.html

Hier steht: Beginnt die Elternzeit nicht am 1. eines Monats (bzw. endet sie mitten in einem Monat), dann darf der Jahresurlaub nur um die vollständigen Monate anteilig gekürzt werden!

Hallo.

Erst Glückwunsch zum Nachwuchs.

Das heißt wenn du den Jahresurlaub nimmst und du 2 Monate Elternzeit.
so werden dir 2/12 des Jahresurlaubs abgezogen . Würdest du  bis zum 15.

eines Monats Elternzeit nehmen, können nur ganze Monate gerechnet werden.

Was möchtest Du wissen?