Was bedeutet der folgende Satz: "Gedanken werden sinnfällig in der Anschauung, und die Anschauung wird transparent für einen reflektierten Gedanken"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du liebe Güte, da muss man sich ja erst mal schütteln, um dieses hochgeistige Konstrukt zu verdauen.

Also beim Betrachten eines Bildes geschieht zweierlei:

a) die Fantasie reimt sich was zusammen (imaginative Fähigkeit) und

b) der Verstand versucht, das Ganze nicht ausufern zu lassen, Logik in die Gedanken zu bringen (rein diskursive Überlegung), was in Sätzen geschieht (begrifflich rekonstruiert).

Die rein begrifflichen Sätze erhalten konkrete Vorstellung durch die Bilddarstellung (Gedanken werden sinnfällig in der Anschauung).

Was aber die Augen als Gesamtdarstellung sehen, die Aufschlüsselung, die Interpretation der Gesamtdarstellung ist wieder eine begriffliche Arbeit, bedarf der gedanklichen Durchdringung. Ich könnte jetzt in einen Nebenraum gehen und einer anderen Person erzählen, was meiner Meinung nach das Bild im Nebenraum darstellt.

„Die Interpretation … zu sich selbst kommt.“ Dieses Anschauen und begrifflich Durchdenken ist ein Wechselspiel, das erst an ein Ende kommt, wenn man mit der Interpretation zufrieden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saragoza
20.01.2016, 07:37

Berkersheim, du und "Güte", was ist denn das für ein Duktus, ?
der Satz ist "gut" übrigens, das du das nicht be-merkst, ..?

0
Kommentar von berkersheim
20.01.2016, 22:51

Vielen Dank für den Stern.

0

Ich habe es so verstanden, dass ein Künstler (zum Beispiel ein Maler) seine Gedanken transportiert, indem er sie zunächst anschaulich macht und dem Interpreten es ermöglicht, diese rückzuübersetzen. Dabei wird mehr oder minder gewollt ein Spielraum geschaffen.

Ein Kunstmedium ist sozusagen ein Speicherobjekt, in das der Kern einer Idee gelegt wird, mit Raum zwischen Kern und Peripherie, der beim Auslesen gefüllt werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saragoza
20.01.2016, 07:38

ist doch nett  beschrieben,

0

Was möchtest Du wissen?