Was bedeutet der Fisch im Christentum?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Der Fisch ist das Zeichen der frühen Christen.

Jesus hat damals aus einem Fisch so viele Fische gemacht, dass sie für viele gereicht haben...

In der Zeit wo sich die Christen noch heimlichen treffen mussten, wo das Zeichen dafür da, um zu erkennen, wer ein Christ ist und wer nicht. Einer malte eine hälfte von dem Fisch und wenn das Gegenüber ihn zu ende malte, dann war klar, dass er auch ein Christ ist.

Der eigentliche Grund ist tiefer:

  • Der Fisch ist ein Symbol für Christus.

  • Fisch heißt auf ALtgriechisch: Ichthys.

  • Aus den Buchstaben dieses Wortes lässt sich ein kurzes Glaubensbekenntnis formulieren:

Iesus

Christos

Theou

Hyios

Soter

  • Dies bedeutet: Jesus Christus, Gottes Sohn, Retter.
0
@morus

Das ist richtig! Ausserdem fing damals das Fische-Zeitalter an, so konnten die Leute, die von Esoterik und Astrologie etwas verstanden, dies eher verstehen.

0
@morus

Siehe meinen Beitrag weiter unten für einen etwas tieferen Einblick.

0

Matthäus 4:18-20: "Als er am Galiläischen Meer entlangwanderte, sah er zwei Brüder, Sịmon, der Petrus genannt wird, und Andreas, seinen Bruder, die ein Fischernetz in das Meer auswarfen, denn sie waren Fischer. 19 Und er sprach zu ihnen: „Kommt mir nach, so will ich euch zu Menschenfischern machen.“ 20 Sogleich verließen sie die Netze und folgten ihm."

Im Jahre 29 u. Z. ließ sich Jesus, der diese neue Art des Fischens einführen sollte, von Johannes dem Täufer im Jordan taufen.

Mehrere Wochen danach machte Johannes zwei seiner Jünger mit folgenden Worten auf Jesus aufmerksam: „Siehe, das Lamm Gottes!“ Andreas, einer der Jünger, berichtete daraufhin sofort seinem Bruder Simon Petrus: „Wir haben den Messias gefunden.“ Interessanterweise waren beide, Andreas und Simon, Fischer von Beruf (Johannes 1:35, 36, 40, 41; Matthäus 4:18).

Lukas 5:4-7 „Als er aufgehört hatte zu reden, sprach er zu Simon: ‚Fahr hinaus zu einer Stelle, wo es tief ist, und laßt eure Netze zu einem Fang hinab.‘ “ Wenn man berücksichtigt, dass die Fischer bereits die ganze Nacht gearbeitet hatten, können wir die Antwort des Petrus verstehen: „Unterweiser, wir haben uns die ganze Nacht abgemüht und nichts gefangen, doch auf dein Geheiß hin will ich die Netze hinablassen.“ Was geschah, als die Fischer das taten? „Sie [umschlossen] eine große Menge Fische. Ja, ihre Netze begannen zu zerreißen. Daher winkten sie ihren Mitgenossen in dem anderen Boot, daß sie kommen und ihnen beistehen möchten; und sie kamen, und sie füllten beide Boote, so daß diese zu sinken begannen“.

Jesus hatte in dem Fall ein Wunder gewirkt. Die ganze Nacht war jener Teil des Sees unergiebig gewesen; nun wimmelte es dort von Fischen. Simon Petrus war von diesem Wunder geradezu überwältigt. „Er [fiel] zu den Knien Jesu nieder und sprach: ‚Geh von mir weg, denn ich bin ein sündiger Mann, Herr.‘ Denn über den Fischfang, den sie gemacht hatten, ergriff ihn und alle, die bei ihm waren, Entsetzen und desgleichen auch Jakobus und Johannes, die Söhne des Zebedäus, die Simons Teilhaber waren.“

Jesus beruhigte Petrus und äußerte dann die Worte, die das Leben des Petrus verändern sollten. „Fürchte dich nicht mehr. Von nun an wirst du Menschen lebendig fangen“ (Lukas 5:8-10).

Jesus schulte seine Jünger mehr als zwei Jahre lang im Menschenfischen. Gelegentlich gab er ihnen genaue Anweisungen und sandte sie mit dem Auftrag zu predigen vor sich her (Matthäus 10:1-7; Lukas 10:1-11)

Für die frühen Christen war der Fisch ein "geheimes" Erkennungszeichen. (Einer malte einen gekrümmten Bogen in den Sand. Der andere komplettierte den Fisch mit dem gegenüberliegenden Bogen.

Fisch heisst im griechischen ICHTHYS.

Die Anfangsbuchstaben stehen für: Jesus Christus, Gottes Sohn, Retter.

Damit ist heute der Fisch eher ein Glaubensbekenntnis denn ein Geheimzeichen.

ja ein Fisch <°)))>< war in besonders gefährlichen Zeiten das Erkennungszeichen. ,

Hörte auch mal - in einem russischen Straflager rief ein neuinhaftierter auf dem Sammelplatz einfach: "sind hier Fischer von Gallilea!" Und darauf reagierten ihm dann andere gläubige Mitgefangene mit Zeichen und mit glücklich strahlenden Gesichtern.

0

Das Altgriechische Wort "Ichthys" bedeutet auf deutsch Fisch. Bei den Urchristen hatte das Wort noch eine andere Bedeutung:

I Iesos Jesus CH Christos Christus TH Theou Gottes Y Yios Sohn S Soter Retter

Der Fisch wurde so zum Erkennungszeichen unter den verfolgten Christen. Auch heute noch ein gerne benutztes Zeichen der Christen, hat aber den Ruch des Fundamentalismus.

http://www.kirchengemeindegross hansdorf.de/Fisch.htm

Für "Fundamentalismus" sollte man sich nicht schämen müssen. Wir Christen haben ein festes Fundament.

0

Das geht auf die Fischbrötchenaktion im Johannesevangelium zurück. "Speisung der Fünftausend" wird das glaube ich genannt.

So wird's genannt, ist aber nicht der Grund für den "Fisch" als christliches Symbol.

Hat nichts miteinander zu tun.

0

nur ein toter fisch schwimmt gegen den strom oder nicht???? aber der Realist steigt aus dem verdammten Fluss oder anders gesagt: wenn alle gegen den Strom schwimmen ist der Strom nur in die andere Richtung

was aht das jetzt mit meiner frage zu tun !? o.O

0

Vesica Pisces: Zwei Kreise überschneiden sich und bilden in der Mitte eine Schnittfläche. Ein Kreis steht für die Einheit, die Schöpfung, der zweite Kreis steht für die Dualität. Die Schnittfläche ist der Körper des Fisches, die zwei "Schwanzausläufer" stellen bildlich den Fortlauf beider Kreise dar.

Die Schnittfläche ist Symbolisch für die Co-Kreation. Also die Mitschöpfung neben Gott, der Quelle. Jedes menschliche Wesen ist Mit-Schöpfer. Das heißt alles was wir erschaffen, erschaffen wir nicht aus purem Zufall, sondern weil wir es wollen. Dem liegen Gedanken voraus und genau diese sind es, deren Bedeutung wieder erkannt werden will.

Materie folgt Energie und Gedanken sind Energie. Das bedeutet kein Gedanke ist Zufall, Gedanken müssen vorsichtig gewählt werden, denn jeder Gedanke erschafft.

Alles Gute.

Das kommt aus dem griechischem und ist eine Abkürzung für

I esous Jesus, CH ristos Christus, T heos Gottes, Y oyos Sohn, S ator Erlöser,

Das war früher das Erkennungszeichen der Christen.

Bei allem, was man hier zu lesen bekommt, ergibt das bei wikipedia Geschriebene den richtigen Sinn! Die genaue Angabe zur Bedeutung des Fisches findest Du dort unter "Geschichte und Hintergrund" sehr trefflich und allgemeinverständlich erklärt.

Den Stern für die hilfreichste Antwort hast Du in Wahrheit für die falsche Antwort vergeben! @morus hat das glücklicherweise in seinem Kommentar richtiggestellt.

esoterisch gesehen ist er eine wehmütige erinnerung der damaligen menschenanwärter an die zeiten, als das sternbild der fische entstand.


denn anschließend wehter der wind rauher um die menschenanwärternasen.


Was möchtest Du wissen?