Was bedeutet der Chip Brand beim Arbeitsspeicher?

3 Antworten

Entweder brennt der Chip oder mit Brand ist die Marke gemeint.

Brand ist ein englisches Wort für Marke im Sinne eines Markennamen.

Das sind die hersteller der speicherchips die auf den ram modulen sitzen. 

Das habe ich mir gedacht. Und wie finde ich heraus welches Brand die Speichchips haben? https://geizhals.de/kingston-hyperx-fury-schwarz-dimm-kit-16gb-hx426c15fbk2-16-a1306647.html?show_description=1 Welchen Speicherchip Hersteller hat dieser Arbeitsspeicher?

0
@An0nym135

das kann man nie wirklich wissen, aber eigentlich hat ryzen keine ram kompatibilitätsprobleme (mehr).
Nur weil sie nicht auf der liste stehen heißt das nicht das sie nicht kompatibel sind. die können halt nur nicht alles testen was es gibt. 

aber 200€ für 16gb ram? was ist denn mit den ram preisen los... vor nem jahr oder so hat man noch 130 oder so für ein 16gb kit bezahlt...
kannst du natürlich nix für, aber echt krass...

0
@jort93

Die Speicherprobleme beim Ryzen sind nur bei Speichermodulen vorhanden die diverse Protokolle der Version 1.0 nur können bzw. die Profile in dem Bereich anbieten. Einige  alte Intel Boards können damit zwar umgehen und dafür war auch der Speicher gedacht aber die AMD Chipsätze A320,B350 und X370 können mit dem alten Protokoll nichts anfangen. Daher sollte man auf die aktuellen Versionen Achten.

0

erstmal, die ryzen boards haben mittlerweile schon einige BIOS updates bekommen was die kompatibilitätsliste pretty much obsolete macht, du kannst mittlerweile fast jeden ram benutzen ABER ich rate dir ab den den du in einem anderen kommentar verlinkt hast zu nehmen. ryzen cpus profitieren von hohen Taktraten und einer niedrigen cash Latency (cl15 16 etc.) weswegen die sticks die du hast absoluter müll für nen ryzen sind, ich empfehle dir falls du bereit bist ca 30 euro mehr auszugeben die guten Flare X (https://www.mindfactory.de/product_info.php/16GB-G-Skill-Flare-X-schwarz-DDR4-3200-DIMM-CL14-Dual-Kit_1157580.html) zu nutzen, die sind allgemein auch als "Ryzen RAM" bekannt da die sehr niedrige cash latency von 14 ( die meisten modelle in dieser Preisklasse sind cl 16 und je niedriger desto besser) und die Taktrate von 3200mhz perfekt für einen ryzen sind da diese Prozessor struktur von schnellem RAM extrem profitiert.
außerdem sind die flare x sticks auch so beliebt weil man sie reinsteckt, das xmp profil aktiviert und der ram auch wirklich auf den 3200 mhz läuft soweit das Mainboard das zulässt.
Was der ryzen an Preis Leistung rausholt so bringt er es mit aufwändiger Fummelarbeit wieder rein aber nicht mit diesem RAM, oft ist es bei ryzen cpus nämlich so dass die einfach nicht auf der angegebenen Taktrate laufen wollen und man ebend nicht nur das XMP profil aktiviert und gut ist,dann muss man sich mühselig durch tausende von forenthreads suchen und selber rumprobieren und immer und immer wieder im BIOS die spannung umstellen bis es dann irgendwann VIELLEICHT mal dazu kommt dass du die Taktrate die du haben wolltest hast, höchstwarscheinlich läuft es aber dann trotzdem langsamer.

ja, viel geschrieben aber die Quintessenz des ganzem: hol dir nicht den Hyperx fury ram, sondern entweder G.Skill Flare X (falls du das beste vom besten willst) oder hol dir die G. Skill Ripjaws (die sind besser als die Hyperx die du dir holen willst und sind sogar 30 Euro billiger ;) )

lg

Was möchtest Du wissen?