Was bedeutet der Begriff "Gras rauchen" bzw kiffen?

5 Antworten

Das Wort "Kiffen" ist abgeleitet von "Kief". Kief sind die Pollen und Trichome der Hanfpflanze, aus denen Haschisch gepresst werden kann. Kommt glaube ich aus dem Marokkanischen.

Gras ist die Droge Cannabis. Kiffen nennt man es, wenn man diese Droge dann raucht (die weiblichen Blüten der Pflanze).
Ist Wesentlich unschädlicher als Alkohol oder Tabak.

Sorry aber zu behaupten eine Zigarette sei gefährlicher als ein vollwertiger Cannabis-Rausch ist mMn komplett fahrlässig.

Das gefährliche an Tabak sind die Langzeitfolgen die auch bei kürzerer Zeit (Sucht) entstehen.

*Ich bin für die Legalisierung jeglicher Substanzen und definitiv für eine fachgerechte Aufklärung.

0

Ich meinte auch eher die Langzeitfolgen, bei Tabak wird man sehr schnell abhängig und dann folgen eben bekannte Probleme. Einmaliger Konsum ist bei den meisten Drogen meiner Meinung nach eher unbedenklich (wenn man einen gesunden Menschenverstand und eine gewisse Reife hat) Bin übrigens auch für Legalisierung und Aufklärung statt Repression :)

0

Frage zu Marihuana Konsum und dessen Schädlichkeit?

Ich kenne mich da jetzt nicht so aus in dem Bereich aber Mariuhana ist ja dafür bekannt ein legitimes Genussmittel zu sein z.b in Holland, in Kanada jetzt auch, in Amerika und allgemein ist es eines der meistkonsumiertesten Drogen der Welt und ist eigentlich eher als weiche Droge einzustufen wie z.b wenn man nach dem Feierabend ein Bier trinken würde.

Wie jede Droge hat es auch Nachteile vorallem wenn man es missbraucht (natürlich) aber ich habe das jetzt so mitbekommen, da es in Deutschland illegal ist, wird es so hochgezüchtet das es schon als starke Droge einzustufen ist.

Das Straßen Gras soll nicht mehr das sein was es eigentlich war (oder das natürliche Gras) weil es verunreinigt ist, hochgezüchtet (CBD raus gezüchtet und THC angestiegen) das ist wie als würde man z.B nach der Arbeit dann sein Genussmittel trinken, man will Alkohol trinken aber da steht nicht drauf wie viel Alc drinn ist und ein Bier oder 2 nach der Arbeit sind in Ordnung aber man würde dann stadessen eine Flasche Vodka trinken so kann man das vergleichen oder?

Das habe ich selber gemerkt, ich habe eine Zeit lang gekifft und ich wurde schon nach 3 oder 4 Zügen extrem breit so das es gar keinen Spaß mehr gemacht hat und man konnte das gar nicht mehr genießen, man zieht paar mal und ist schon weg deswegen hab ich leider aufgehört.

Ich dachte Kiffen wäre eine gute alternative zu Alkohol weil ich leider Alkoholiker bin und gesehen hab wenn ich auf kiffen umsteige trinke ich nichts mehr und hab kein verlangen mehr dazu! Aber wenn ich jetzt sehe das dass Gras von der Straße eigentlich nichts anderes mehr ist als eine harte Droge weil es so hoch gezüchtet wird macht es ja keinen Unterschied mehr ob ich jetzt trinke oder kiffe :/

Jetzt meine Frage. Gibt es dieses Mariuhana wovon geredet wird: weiche Droge, wie Feierabend Bier, legitimes Genussmittel? 

(z.b Holland, Amsterdam oderso ist das Mariuhana da rein und Qualitativ? Da wird es ja geregelt verkauft oder nicht? man weiß wie viel drin ist, es ist nicht gestreckt usw kann man es dann wie das Bier nach dem Feierabend vergleichen?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?