Was bedeutet dauerbrandofen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

dieser Ofen unterscheidet sich durch die Feuermulde, und ist für schwarze Brennstoffe konzipiert; man kann auch Holz heizen.

Auch ein Kaminofen mit Flachfeuerung sowie Dauerbrandofen kann durchgehend betrieben werden. 

Dauerbrandofen haben üblicherweise eine Automatik und sind für längere Brenndauer mit Briketts oder Kohle mit mind. 240 Min. ausgelegt; 

Kaminöfen mit Holzbrand dagegen nur bis etwa 90 Min. aus dem Grund auch Zeitbrand genannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Gegennsatz zu einem "Zeitbrandofen", den man immer mal ausgehen lassen muss, und Asche entfernen, kann ein Dauerbrandofen mit festen Brennstoffen dauernd beheizt werden, weil die Asche normalerweise nach unten durchrutscht und eingefüllter Brennstoff (Kohle,Holz, Pellets...) nachrutscht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Leute, die nutzen den Ofen nur am Wochenende oder noch seltener. Andere, die den Ofen jeden Tag quasi als Heizungsersatz nutzen, brauchen ihn den ganzen Tag über, an jedem Tag der Woche. Das nennt man dann Dauerbrandofen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
04.10.2016, 11:51

man kann auch einen Kaminofen rund um die Uhr betreiben, muss zum Auflegen leider aufstehen 

Antwort leider etwas daneben

0

Was möchtest Du wissen?