Was bedeutet das Wort Klavier?

...komplette Frage anzeigen Klavier - (Wort, Klavier)

4 Antworten

Klavier (von lt. clavis „Schlüssel“, im übertragenen Sinne auch „Taste“) bezeichnet im allgemeinsten Sinne ein beliebiges Tasteninstrument, wird jedoch heute im engeren Sinne vorwiegend für die Nachfahren des gegen Ende des 17. Jahrhunderts in Florenz erfundenen Hammerklaviers verwendet, bei welchem auf Tastendruck über eine spezielle Mechanik Hämmerchen gegen Saiten geschlagen werden. Da es durch diese Technik im Unterschied etwa zum Cembalo möglich wurde, laut (forte) und leise (piano) zu spielen, nannte man dieses Instrument Pianoforte oder seltener auch Fortepiano. Heute wird es oft kurz Piano genannt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Klavier

forte = stark

piano = flach

0
    Klavier (von lt. clavis „Schlüssel“, im übertragenen Sinne auch „Taste“) bezeichnet im 

allgemeinsten Sinne ein beliebiges Tasteninstrument, wird jedoch heute im engeren Sinne 

vorwiegend für die Nachfahren des gegen Ende des 17. Jahrhunderts in Florenz 

erfundenen Hammerklaviers verwendet, bei welchem auf Tastendruck über eine spezielle 

Mechanik Hämmerchen gegen Saiten geschlagen werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Klavier

Das ist einfach nur Kaviar mit einem zusätzlichen "L" , welches für "Laktoseintoleranz" steht. Das zweite "a" wurde mit der Zeit durch ein "e" ersetzt, da König Humbold im 14ten Jahrhundert zwei Vokale in einem Wort verboten hatte!

So entstand das heutige Wort Klavier!

Da in die Materie einzusteigen, ist ziemlich intensiv und komplex. Ich beschränke mich jetzt ausschließlich nur auf die Begriffe, das wäre das Pianino = Klavier und der Flügel und das beide über das Pianoforte verfügen. Geschichtlich betrachtet bzgl. des Instruments sich zu vertiefen, bei allen Respekt ist das mir zu Zeitaufwendig. Bitte daher um Verständnis, danke!

Was Du wissen mußt ist der Begriff des Hammerklaviers, die Definition sieht dann so aus:

Klavier bezeichnet die des Hammerklaviers (Pianoforte)

welches in zwei Varianten gibt:

[1] Pianino; das ist das was Du als Bild hier reingestellt hast und bezeichnet das aufrechtstehende Instrument, idealer Weise an die Wand gestellt auch bekannt als Wandklavier. Übrigens eine Revolution auf dem Markt und gleichzeitig ein Fortschritt, so waren es auch herkömmlichen Bürgern mit weniger Geld das musizieren auf solchen Tasteninstrument ermöglicht! Die Flügel waren und sind es noch heute deutlich schwerer, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart hat nicht jeder den Platz für ein Flügel, weiteres sind sie zu teuer und für Menschen mit weniger Budget nicht wirklich zahlbar.

[2] Flügel; da habe ich schon einiges unter Pianino geschrieben. Steht dieser in seinem Saitenumfang in der Horizontale, nimmt mehr Platz ein aber klanglich gegenüber seines Kollegen "Klavier" (Wandklavier) deutlich besser. So schwingen die Klänge / Töne der gespielten Saiten seitlich weg, hingegen beim Klavier der vorsitzende Klimpermann förmlich vom Tonumfang erschlagen wird!

Zu Testzwecken mache bei beiden (falls verfügbar) die Deckel auf und setze Dich davor. Töne vom Klavier prallen regelrecht dem Musiker frontal entgegen und nach oben weg. Das besteht beim Flügel nicht! Hier werden die Töne zur Seite hinweg getragen seitlich und verteilen sich somit besser im Raum.

Zusammenfassend: Du mußt einfach nur wissen, das es sich um ein Hammerklavier handelt und in zwei verschiedenen Varianten / Formen unterteilt ist, siehe 1 und 2! Beide beinhalten den dynamischen Umfang des erzeugten Klanges durch den jeweiligen Anschlag. Piano e forte = leise und laut. Diese Erfindung ist auf Bartolomeo Cristofori zurückzuführen, der es erfunden hat.

0

Was möchtest Du wissen?