Was bedeutet das Wort dogmatisch

5 Antworten

Der Autor meint, daß die Wissenschaft ihre Aussagen wie Dogmen behandelt, daß sie also nicht möchte, daß ihre Aussagen bezweifelt oder kritisiert werden.
Vielleicht hilft Dir ja die folgende Erklärung eines Dogmas weiter:
In der Sozialpsychologie ist die Dogmatismus-Skala ein von Milton Rokeach entwickeltes Konstrukt für ein relativ geschlossen organisiertes System von Aussagen über die Wirklichkeit, die geglaubt oder angezweifelt werden.
In ihrem Mittelpunkt stehen Annahmen von absoluter Autorität, die ihrerseits die Grundlage abgeben für Muster von Intoleranz gegen andere.
Kennzeichnend sind damit geistige Geschlossenheit, ein rigider und autoritätsgeneigter Denkstil sowie Intoleranz.
Gefunden bei
http://de.wikipedia.org/wiki/Dogmatisch#Andere_Wissenschaften
Das ist ein ziemlich umfangreicher Artikel über Dogmen und wenn Dich das Thema interessiert, lies ihn ruhig mal im komplett durch.

Ein Dogma ist ein Lehrsatz, der als wahr und unumstößlich angesehen wird, wie es in der Religion ja viele solcher Überzeugungen gibt. Diesen Überzeugungen zu folgen, ohne sie zu hinterfragen, das ist dogmatisch und daher wird es im negativen Sinne gebraucht.

Die Kritik im von dir gelesenen Satz will also aussagen, dass die Wissenschaft nicht dem Neuen gegenüber offen ist und zu sehr auf althergebrachte Erkenntnisse achtet.

Als dogmatisch wird bezeichnet, wer in der Äußerung seiner Meinung als Starrkopf gilt, der sich den Forderungen der Zeit und den Erkenntnissen der ...

Was möchtest Du wissen?