was bedeutet das kölsche wort schabäuche?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schabäuche

Schabau – Schnaps (Alkohol, Branntwein, Spirituose, geistige Getränke, Feuerwasser, Lebenswasser etc. meist hochprozentig)

Verkleinerung „che“ – Schnäpschen, kleiner Schnaps

(ursprünglich: eine Mundfüllung, ein Schluck, ein bisschen, abgeleitet von dem Verb schnappen)

Weitere Redewendungen:

Schabaufahn Schnapsfahne, Alkoholfahne

Schabaufläsch Schnapsflasche

Schabausfahn Schnapsfahne, Alkoholfahne

Schabauskrad Säufer, Trunkenbold

Schabausüül Schnapseule

Höhner - "Schabäuche": Hierbei wird erzählt, mit welchen Dingen man in Köln einen Weihnachtsbaum schmückt: "En Spetz ovvendrop, Lametta räts un links, Schnee us dr Dos, en silberne Kugel, lecker Spretzjebäck und dozo e Schbäuche un prost!" Oben die Christbaumspitze, Lametta überall, Plätzchen dazu und einen Schnaps - Gesundheit!

Was möchtest Du wissen?