was bedeutet das genau im Arbeitsvertrag

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du verzichtest auf deine gesetzlichen Ansprüche aus

§ 616 Vorübergehende Verhinderung

Der zur Dienstleistung Verpflichtete wird des Anspruchs auf die Vergütung nicht dadurch verlustig, dass er für eine verhältnismäßig nicht erhebliche Zeit durch einen in seiner Person liegenden Grund ohne sein Verschulden an der Dienstleistung verhindert wird. Er muss sich jedoch den Betrag anrechnen lassen, welcher ihm für die Zeit der Verhinderung aus einer auf Grund gesetzlicher Verpflichtung bestehenden Kranken- oder Unfallversicherung zukommt.

Krankheit (ärztl. Attest)

was bedeutet konkrete absprache über mögliche Zusammenar

habe ein 2. vorstellungsgespräch in dem es heißt:

Im zweiten Gespräch geht es dann um die konkrete Absprache über die mögliche Zusammenarbeit. Im Anschluss gibt es einen Betriebsrundgang.

was genau bedeutet das?-gehts um den möglichen arbeitsvertrag oder eher um fachliche arbeitsaufgaben

...zur Frage

Todesfall eheähnliche Gemeinschaft Schwiegereltern

Hallo comm. Der Vati meiner Freundin (25J eheähnl. Gemeinschaft) ist letzten Freitag gestorben. Habe ich anspruch auf einen Tag Sonderurlaub als Schwiegersohn in spe? Laut §616 BGB sehe ich das so. Selbst der BR zweifelt. Ich sehe es laut § 29 TVöD so!

Die tarifliche Regelung des § 29 TVöD bestimmt, welche Verhinderungsfälle aus dem persönlichen Bereich des Angestellten als Gründe für bezahlte Freistellung nach § 616 BGB gelten. Allerdings besteht der Anspruch nur in den in § 29 TVöD genannten Fällen und in dem dort vorgesehenen Umfang. Andere Fälle der Arbeitsverhinderung aus Gründen, die in der Person des Angestellten liegen, können einen Vergütungsanspruch nach § 616 BGB nicht begründen. Nur insoweit ist § 616 BGB durch § 29 TVöD abbedungen (LAG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 06.09.2007, Aktenzeichen 26 Sa 577/07). § 29 TVöD sieht unter anderem folgendes vor:

Als Fälle nach § 616 BGB gelten nur die folgenden Anlässe: Niederkunft der Ehefrau/der Lebenspartnerin im Sinne des Lebenspartnerschaftsgesetzes = ein Arbeitstag Tod der Ehegattin/des Ehegatten, der Lebenspartnerin/ des Lebenspartners im Sinne des Lebenspartnerschaftsgesetzes, eines Kindes oder Elternteils = zwei Arbeitstage Was gilt, hat einer bessere Aussagen für mich?? Help!!

...zur Frage

Abbedingung von § 616 BGB - Kein Anspruch auf Krankengeld?

Die Geltung des § 616 BGB wird abbedungen. Ein Vergütungsanspruch erwächst nur im Unfang tatsächlich geleisteter Arbeit oder bei Vorliegen der Voraussetzungen sonstiger gesetzlicher Regelungen, unter denenein Vergütungsanspruch ohne Erbringung von Arbeitsleistiungen entseht, insbesondere des Entgeltfortzahlungsgesetzes...

Nun meine Frage! Sagen wir mal, eine Person fängt neu in einer Firma an, und wird innerhalb der ersten 4 Wochen krank... heißt das dann, dass diese Person keinen Anspruch auf Krankengeld hat ... Oder hat diese Person überhaupt kein Anspruch auf Krankengeld?!

...zur Frage

Formulierung Arbeitsvertrag unklar

Hallo,

in einem av ist folgende Formulierung enthalten:

§5 Ausschluss der Entgeldfortzahlungen bei Arbeitsverhinderung.

Die Vertrasparteien vereinbaren, dass die Regelung des § 616 BGB abbedungen wird,es sei denn, dem Arbeitnehmer steht nach den gesetzlichen sonstigen Bestimmungen ein Anspruch auf Fortzahlung des Arbeitslohnes, insbesondere im Krankheitsfall oder Krankheitsgeld oder Übergangsgeld zu. Die Entgeldfortzahlung des Arbeitnehmers wird im Falle einer Freistellung des Arbeitnehmers wegen der Erkrankung eines Kindes...ausgeschlossen.

Ich verstehe das so, dass der § 616 nicht gilt - aber dann doch Zahlung bei Krankheit?

Kann mir das bitte jemand erläutern? Vielen Dank schon mal.

...zur Frage

Was Bebeutet Abbedungen im Arbeitsvertrag § 616 entgeltfortzahlungsgesetz ?

Beruht die Arbeitsverhinderung auf Krankheit,so ist unverzüglich eine ärztliche Bescheiniegung über die Arbeitsunfähigkeit und deren vorausichlich dauer vorzulegen.

dauert die Krankheit an,so ist sofortiege neue Arbeitsunfähigkeisbescheiniegung vorzulegen.

Im übrigen gelten die Vorschriften des Entgeldfortzahlungsgesetzes § 616 BGB wird abbedungen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?