Was bedeutet das genau? Borderline?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dummes Beispiel (etwas übertrieben): Der Borderliner gerät im Chat an einen lieben Menschen, der ihm zuhört, ihm nicht die Zunge rausstreckt und ihn nicht ekelhaft findet. Der Borderliner glaubt, dass er rasend in diesen Menschen verliebt ist, und bekniet ihn zu einem Treffen. Dabei legt er übermenschliche Hartnäckigkeit an den Tag.

Der andere Mensch ist von so viel Wucht und Leidenschaft wie betäubt und lässt sich - in unserem Beispiel - dazu überreden, mit dem Borderliner noch in derselben Woche zusammenzuziehen - obwohl von "sich kennen" noch längst keine Rede sein kann. Im Gegenteil, sowohl der B. als auch der andere glauben, sich schon ewig zu kennen und, was das Tollste ist, ideal zusammenzupassen. Man unterhält sich intensiv und mit glühenden Augen über Gott, die Welt und Privates.

Kaum sind die beiden dann zusammen in der Wohnung und der andere beginnt fröhlich seine Sachen einzuräumen, brüllt der Borderliner: "Was willst du A****loch eigentlich hier? Ich habe dich nicht eingeladen! Du bist wirklich das Allerletzte und ich weiß echt nicht, wie du darauf kommst, dass ich mit dir zusammen sein will!"

Der andere ist völlig verdutzt und will die Flucht ergreifen. Erster Gedanke: "Mein Neuer ist verrückt!" ... Da sinkt der Borderliner ihm tränenüberströmt zu Füßen (das kann auch ein paar Tage später sein) und alles geht von vorn los :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Beutelkind 11.10.2017, 01:40

Sehr anschaulich auf den Punkt gebracht! :)

0
BurgessGalaxies 11.10.2017, 01:49
@Beutelkind

Kein Wunder, bin selbst eine alte Borderlinerin :) Aber das Verhalten schleift sich mit den Jahren glücklicherweise ab.

Was bleibt: Den einen Tag kann man jemanden völlig ohne Anlass heftigst mögen und möchte ihn dauerknuddeln, den anderen Tag hat man, ebenfalls ohne konkreten Anlass, eine solche Wut auf ihn, dass man ihn am liebsten verprügeln möchte (man tut aber beides in der Regel nicht mehr) :))

1
Beutelkind 11.10.2017, 02:19
@BurgessGalaxies

"(man tut aber beides in der Regel nicht mehr) :))"

Somit schließt sich der Kreis zu Deiner letzten Frage! smile!

0
BierIstMeinBrot 11.10.2017, 02:49

Ich persönlich würde dass was du beschrieben hast als "allgemeine Meinung über Borderliner" ansehen, aber ehrlich gesagt ist das meiner meinung nach (nicht undbedingt blödsinn) aber Psychische dinge kann man sowieso nie ganz so einfach Kategorisieren, bei dem einen kann Borderline genau das was du beschrieben hast sein, bei dem anderen etwas völlig anderes, es ist wichtig zu wissen dass man einen so "Psychischen Begriff" auf keinen Fall so als einfache "Kategorie" abstempeln sollte. Psyche = Mensch, Mensch = Jeder Mensch ist anders, völlig anders.

0

btw.. ich habe keine weiteren antworten dazu gelesen, ich spreche jetzt nur für mich.

(ich beziehe das hier jetzt speziell auf den begriff Borderline) was menschliche Beziehungen angeht bin ich vermutlich sogar auch nicht die einfachste Person, jedoch kann ich dir dazu auch nicht all zu viel sagen :)

Ich selbst wurde schon für so einiges diagnostiziert, schwere Depression, Borderline.. Whatever, ich denke Borderline lässt sich oft auch mit "unreif" vergleichen z.B. wenn man sich die Arme bis zu den Pulsadern aufschneidet ist das genauso Borderline wie unreif, bei mir z.B. kamen meine Emotionen "nur unter Alkohol zum Vorschein", daher habe ich mich auch nie nüchtern selbst verletzt, ich bin schon der Meinung dass es sehr gut möglich ist dass ich irgendwie auch Borderline bin, aber so wie meine Psychiaterin gesagt hat, hat das auch viel mit reife zu tun, und seid dem ich realisiert habe dass es mir nicht mehr als Narben bringt, mache ich es selbst betrunken nicht mehr, das ist jetzt natürlich eine sehr subjektive und recht grobe aussage, aber im Endeffekt bildest du dir sowieso deine eigene Meinung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wnbanonym 11.10.2017, 16:19

Gut zu wissen, danke

0

Was möchtest Du wissen?