Was bedeutet das? entlassungsbericht Psychiatrie

10 Antworten

Es heißt zumindest, dass der Arzt, der den Entlassungsbericht verfasst hat, dieser Meinung ist, und wohl auch der Oberarzt, der mit unterschrieben hat.

Ich finde es recht gewagt, in Deinem Alter eine Persönlichkeitsstörung zu diagnostizieren. Es wäre dann doch eher die F 93.8-Diagnose angemessen, die sich auf das Kindes- und Jugendalter bezieht.

Dass die diesmalige Aufnahmediagnose eine schwere depressive Episode ist, ist nicht unbedingt ein Widerspruch. Es kann sein, dass Du bei Aufnahme die dazugehörigen Symptome berichtet hast (z. B. schwere Antriebsstörung, Suizidgedanken). Hinter dieser "offensichtlichen" Symptomatik kann etwas anderes stehen wie z. B. eine Persönlichkeitsstörung, die dann, wenn man den Patienten nach einem längeren Aufenthalt besser kennt, diagnostiziert wird.

"Mittelgradig" und "schwer" bei einer Depression beziehen sich auf Anzahl und Schweregrad der Symptome sowie auf das Ausmaß der Beeinträchtigung im Alltag. Bei "schwer" ist man z. B. nicht mehr arbeitsfähig, während man bei "mittelgradig" das anstehende Wichtige noch mit Anstrengung hinkriegt.

Das ist vorläufig so, deine Ärzte hättn dich aufklären müssen das vor dem 18 ten Lebensjahr keine genaue Diagnose gestellt wird, da du dich mitten in der Pubertät befindest, es wird sofern es dir auf dauer nich besser geht noch ein mal genau geschaut, wenn du deine volljährigkeit erlangt hast. Mit diversen Test und Gesprächen...viele Jungendliche haben tendenzen der Borderline Persönlichkeit, identifiziere dich noch nicht komplett damit. Versuche nach vorne zu schauen und dich unabhängig von diesem Brief wahrzunehmen.

Wenn du dir immer noch unsicher bist und mehr darüber erfahren willst, frage eine Neurologin, denn fakt is:Es werden keine genauen Diagnosen gestellt bis zum vollendeten 18 Lebensjahr!!

Aber im errsten entlassungsbericht stand ich hätte mittelgradiege depressive episode & emotionale störung des kindes-und jugendalters. beim zweiten dann das obwohl ich mit schwerer depressive episode eingeliefert wurde .  ?! und das war nur 1 monat später.

Vielleicht bist du WEGEN einer Depression eingeliefert worden und dann haben sie rausgefunden, dass es Borderline war?!

Google mal "Borderline Syndrom" wenns dich interessiert.

Depressionen sind Symptome eines Borderline Syndroms, vielleicht hat man die "Ursache" für die Depression (also das B.S.) dann deshalb erst später rausgefunden...

 

0

Wie schlimm ist es in der Psychiatrie?

Ich weiblich 13 Jahre alt, habe bald in Vorstellungsgespräch der Psychiatrie, wegen ADHS, Untergewicht und Schule schwänzen (also das sind so die harten Fakten). Meine Thera will herausfinden, wieso das alles so ist (also UG und Schwänzen).

Ich finde nicht, das ich in die Psychiatrie gehöre. Ich bin nicht verrückt oder ein Psycho oder so.

Ich habe etwas Angst dass ich wirklich dahin muss bzw bleiben muss. Daher ein paar Fragen.

Wie sind die Zimmer gibt es Einzelzimmer?

Was ist mit der Schule fällt die aus oder muss ich an meine Schule gehen?

Was ist mit dem essen darf man sich das aussuchen? Was ist wenn man das Essen nicht mag oder wenn man keinen Hunger hat?

Wie ist das mit Ritzen, wird das kontrolliert oder so? (Also ich habe mich ein paar mal geritzt, das weiß aber niemand)

Muss man sagen, wenn man sich ritzt oder geritzt hat?

Was für Therapien hat man? Hat man da Mitspracherechte?

Und wie lange bleibt man da?

...zur Frage

Behandlungsdauer " Borderline" in der Psychiatrie Marsberg

Gibt es hier zufällig jemanden der schonmal wegen einer Borderline Persönlichkeitsstörung in einer Psychiatrie war? Denn in ein paar Tagen werde ich wohl wieder in die Psychiatrie im sauerländischen Marsberg müssen. Und ich habe gelesen, dass man sich dort auf Patienten mit dieser Persönlichkeitsstörung speziallisiert hat. Bedeutet das, dass die Behandlungsdauer verkürzt ist? Wie lange wird sie dann dauern? Ich vermute, dass ich Borderline habe weil ich viele der Symptome zeige. Zum Beispiel: Selbstverletzendes Verhalten, Depressionen, Stimmungsschwankungen, " Schwarz-weiß-denken", Angst vor dem Alleinsein usw. Aber natürlich bin ich mir nicht sicher. Und außerdem weiß ich nicht ob ein Arzt die Diagnose stellen darf weil ich erst 15 Jahre alt bin.

...zur Frage

Borderline , Ja oder nein?

Heey. ich hab mal ne Frage .

Also ich bin 15 und als ich 14 war , wurde bei mir eine emotional instabile Persönlichkeitsstörung - Borderline Typ festgestellt.

Dies wurde bei einem stationären aufenthalt in einer kinder- und jugendpsychiartie festgestellt.

Nun wird aber viel gesagt vonwegen sowas kann erst bei erwachsenen festgestellt werden.

Also _ Hab ich es nun oder nicht?

 

...zur Frage

Wird in einer Psychiatrie überhaupt therapiert oder "verwahrt"?

Hallo,

ist es in einer Psychiatrie so, dass man eine Therapie (Psycho-, Gestaltungs-,Verhaltens-, Bewegungstherapie etc.) entsprechend seines Problems bekommt oder wird man einfach nur dort medikamentös behandelt und "verwahrt" (ich meine die Psychiatrie für Erwachsene)? Was ist dann der Unterschied zwischen einer "Klinik" und einer Psychiatrie?

Vielleicht ist hier ja jemand, der schon einmal dort war oder dort arbeitet oder jemanden kennt, der davon berichtet hat.

Vielen lieben Dank für alle Antworten, Cleo

...zur Frage

Wie wird in der Psychiatrie mit einem Patienten umgegangen, also wird man behandelt wie ein "irrer" oder wie ist es dort,hat vielleicht auch jemand Erfahrung?

Frage nach wie vor für meine beste Freundin, da sie aufgrund von schlimmen suizidgedanken und einem selbstmordversuch in die Psychiatrie muss :(

...zur Frage

Was genau bedeutet "schizoide Persönlichkeitsstörung"?

Hatte bisher nur die Diagnose "emotional-instabile Pers.keitssör.", keine Schizophrenie, habe nun auf einer Diagnoseauflistung meiner Krankenkasse die o. g. Diagnose gefunden. Was bedeutet sie genau?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?