was bedeutet das bei nähgarn

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es hat etwas mit der Berechnung zur Garnfeinheit und Zwirnfeinheit zu tun. Zwirn = Faden aus zwei oder mehr zusammengedrehten (miteinander verzwirnten) Fäden. Bei der Verwendung von Nähfäden aus Baumwolle werden meistens Etikett-Nummern angegeben. Diese sind nicht mit den Feinheitsheitsbezeichnungen identich, können aber durch folgende "Faustformel" vergleichbar gemacht werden

Bei 3fachen Nähzwirnen (durch Angabe der 2. Zahl) Etikett-Nummer x 1,7 = Nm Bei 4fachen Nähzwirnen Etikett-Nummern x 2 = Nm

Beispiel: Etikett-Nr. 50/3 = Nm 85/3 Je niedriger die Gewichtsnummer, desto feiner das Zwirn.

Allgemein unterscheidet man Längen- und Massefeinheit: Längenfeinheit - Nummer metrisch Die Feinheitsbezeichnung Nm gibt an, wieviel Meter Faden 1 g (oder kg) wiegen. Nm 20 = 20 m Faden wiegen 1 g; die Masse ist konstant. Je niedriger die Nummer, desto dicker der Faden.

Massefeinheit - Titer denier: Die Feinheitsbezeichnung in Td gibt an, welche Masse in Gramm 9.000 m Faden haben. Beispiel: 20 den = 9.000 m Faden wiegen 20 g

Die Länge (9.000 m) = konstant Je niedriger die Nummer, dester feiner der Faden.

Weiterhin gibt es auch die Massefeinheit - Titer tex ..., welche Masse in Gramm 1 km Faden hat. Beispiel 20 tex = 1 km Faden wiegt 20 g

All das sind Fachbegriffe aus der Textil- und Bekleidungsbranche. (kein einheitliches System) Ich vermute, dass Du ein Baumwollnähgarn (3facher Zwirn) hast - es ist die Etikett-Nummer.

Ja, die Stärke ist 50 Denier.

Ich nähe meist mit 80er.

Was möchtest Du wissen?