Was bedeutet das? (bedeutung, duden)

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Bedarf, ein Wunsch, der sich aus der augenblicklichen Situation ergibt. Du siehst z.B. eine Ware in einem Schaufenster, die dir gefällt. In der Fachsprache der Wirtschaft unterscheideet man z.wischen Bedürfnissen und Bedarf. Danch ist Bedarf ein mit Kaufkraft ausgestattetes Bedürfnis. (d.h., du hast das erforderlich Geld, um diesen Bedarf zu decken) Wenn du dann tatsächlich in den Laden gehst und den Gegenstand erwirbst, bist du ein Käufer. Den Bedarf kannst du auch auf ein Praktikum übertragen, da kann es eine Situation geben, die dich spontan entscheiden lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siehe "spontan" im (Online-) Duden.
Dort kannst du auch feststellen, welches Geschlecht "Praktikum" hat und ob du daher "auf den Praktikum" sagen kannst.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bedarf der spontan ist also nicht geplant sondern eher plötzlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

earnest 11.03.2014, 18:08

Bedarf, der spontan ist - also nicht geplant, sondern eher plötzlich.

0

Was möchtest Du wissen?