Was bedeutet das auf Turnieren so wie Dressur?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In Deutschland gibt es in Dressur wie auch springen die Klassen E-A-L-M-S,   Einteilung der Schwierigkeiten, von E an aufsteigend.

'L geritten' bedeutet nun, dass das Pferd die Lektionen aus der Klasse L beherrscht, die entsprechende Ausbildung und Talent, bzw Veranlagung dazu hat.

Oft gibt es auch die Formulierung 'L platziert', das bedeutet dann dass das Pferd auf Turnieren in der Klasse L platziert wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jettmie 20.10.2016, 18:15

Ok und wenn man das lernen will?? Zum Beispiel ich will die L Klasse lernen wie mach ich das?? Google ich denn einfach L Klasse lernen und dann steht da was man trainieren soll oder wie läuft das???

0
CarosPferd 20.10.2016, 19:16
@jettmie

Nein, du beginnst erstmal damit reiten zu lernen, die Grundlagen zu lernen. 

Dann kannst du beginnen mit einer E Dressur, es baut alles aufeinander auf. Du kannst nicht L Lektionen lernen, die wirst du ohne die Grundlagen zu können niemals hinbekommen.

Auch im Springen, brauchst du erstmal die Grundlagen der Dressur und beginnst dann mit einem springwettbewerb oder E. Die Parcours werden dann immer höher und auch technisch anspruchsvoller, (E-A*-A**-L-etc), 

Man wächst und lernt, und das auch mit praktischen Erfahrungen. Theorie schön und gut zu wissen, hilft auch, aber wenn du dich nicht regelmäßig mit gutem Unterricht auf gut ausgebildeten, zu dir passenden Pferden, weiterbildest, lernst zu fühlen und zu reagieren, dann bringt dir auch dein rein theoretisches Wissen nicht viel. das ist ein langer, Geduld und Durchhaltevermögen benötigender Weg, auf dem du viel kritisiert und vor Problemen stehen wirst, die du dir vorher noch nichtmal denken konntest.

1

Das bedeutet, dass das Pferd auf L-Niveau in Dressur oder im Springen läuft.

L-Niveau Dressur ist schon ganz schön happig. Es heißt zwar L-wie leicht, aber das ist von der Sichtweise eines S-Reiters betrachtet. Wenn man es aus der Sichtweise von E- oder A Niveau betrachtet, ist es sauschwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

E = Einsteiger 

A = Anfänger

L= leicht

M = Mittel

S= schwer 

Klar kannst du das googeln, für eine Prüfung gibt es immer Lektionen die das Pferd - entsprechend seines Schwierigkeitsgrades beherrschen muss (der Reiter also auch). Im Internet findest du allerdings nur was du können musst und nicht wie du es lernst, das musst du mit einem reitlehrer machen;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland gibt es auf Turnieren die Klassen E, A, L, M und S mit aufsteigendem Schwierigkeitsgrad der Anforderungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den verschiedenen Klasse gibt es unterschiedliche Anforderungen (Lektionen) an Pferd und Reiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der Schwierigkeitsgrad.

L = leicht

S = schwer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dahika 20.10.2016, 13:05

leicht. Na ja.....  Klar, im Vergleich zu S ist L leicht, aber leicht ist eine L-Dressur nicht.

Die wenigsten Reiter bekommen eine korrekte L Dressur hin und auch die wenigsten Pferde.

Ich habe mal am Rande eines Turniers eine Unterhaltung von einer mehrfachen S-Dressursiegerin und einem Mann mit angehört. Der Mann fragte sie, in welcher Prüfung denn Herr XY, ein gemeinsamer Bekannter, reiten würde. Und sie antwortete verächtlich: "Na was schon. Eine popelige M."

uuppsss

0

Was möchtest Du wissen?