Was bedeutet Bipolar im Sinne von Psychologie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo FuyoshiChan,

Menschen mit Bipolarer Störung (oder Veranlagung), haben eine Tendenz mit ihren Emotionen etwas zu übertreiben (Extrem Depressiv, dann beim nächsten mal eine extreme Manie).

Es kommt auch auf die Person drauf an. Kann möglicherweise mich den Chemischen Prozessen sprich den Hormonen zusammenhängen oder den Chemischen Prozessen im Gehirn, genau in dem Bereich der für die Emotionen und Empfindungen zuständig sind.

Oder eben einfach eine Einstellungssache.

LG Dhalwim ;) :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen mit einer Bipolaren Störung leben mit extremen Emotionen. Im Spannungsfeld zwischen Manie und Depression ist ein geregeltes Leben kaum möglich.

Das wiederkehrende Auf und Ab der Emotionen mit Schwankungen der Stimmung und des Antriebs sind ebenso Realität wie ein zwanzigfach erhöhtes Suizidrisiko im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung.

Nur wenige Betroffene wissen um ihre Krankheit und finden den Weg zu einem geschulten Arzt oder Psychologen. Dabei könnten eine rechtzeitige Diagnose und eine gezielte Behandlung den Krankheitsverlauf wesentlich verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher nannte man "bipolare" Menschen manisch-depressiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?