Was bedeutet beim Router: "WLAN-Name unsichtbar" bzw. "SSID unsichtbar"?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Genau, dann muss der Netzwerkname eingeben und dann sucht der Rechner das Netzwerk und beim Einloggen muss dann auch das Kennwort (der Schlüssel) eingegeben werden. Das schützt vor Eindringlingen von außen, denn die ID wird ja auf einem fremden Rechner nicht angezeigt.

Der Schutz durch das " Verstecken" der SSID ist arg begrenzt. Der WLAN-Router kann mit einfachen Mitteln dazu gebracht werden, die SSID preiszugeben. Das muss auch so sein. Wie sollte sonst ein Rechner die Möglichkeit haben, sich mit dem WLAN zu verbinden? Diese Funktion als Sicherheitsfunktion anzupreisen, ist meines Erachtens Augenwischerei. Um eine richtige Verschlüsselung (WPA2) und ein ordentliches Passwort kommt man nicht herum. Das allein bietet Schutz gegen unbefugte Eindringlinge.

Danke für diese Zusatzinfos.

bei der Option kommt's mir auch nicht zu sehr auf einen Schutz an. Sondern in der Hoffnung, dass ein unbekanntes WLAN möglichst wenige dazu verleitet, nachzuforschen & -fragen, "wem dies genn gehört" etc.

Wobei ich allerdings gehofft hatte, dass mit Aktivierung dieser Option überhaupt kein W-LAN, auch kein "unbekanntes", erscheinen würde. Sondern nur durch "aktives" Zutun und des Wissens, dass es überhaupt ein WLAN gibt, genutzt werden könnte. (Hintergrund: WLAN befindet sich in Sportheim und soll nur von bestimmten Personen genutzt werden.)

Doch da ich mir nun ein Notebook ausleihen konnte, werde ich später mal versuchen, Eure Antworten praktisch auszuprobieren ;)

0

Aaaalso, wenn Option aktiviert ("WLAN-Name unsichtbar"), so wurde auf einem XP-Notebook erst gar kein WLAN entdeckt, also auch kein unbekanntes/namenloses. Hatte deshalb versuch, manuell das W-LAN einzurichten. Weiß jedoch nicht, an welcher Einstellung dies scheiterte. Sprich, ich konnte einfach nicht W-LAN auf dem Notebook nutzen.

Erst bei deaktivierter Option, erkannte "erwartungsgemäß" das Notebook das WLAN und ich konnte mich damit "ganz normal" verbinden.

Interessant wäre nun, wie ich Win7 verhalten würde, ob es hierbei einen Unterschied gibt und ich mit Win7 bei aktivierter Option das WLAN nutzen kann. Hoffe, mir auch mal ein iPod Touch ausleihen zu können, um es damit mal zu testen.

Denn leider muss ich mir kein neues Handy in Form eines Smartphones kaufen, weil mein altes Handy nun doch wieder geht ;)

Ok, zusammenfassend also:

(in meinem Fall) Windows erkennt, dass ein W-LAN vorhanden ist, zeigt jedoch nicht dessen SSID ("Bezeichnung") an. Ergo muss der Anwender dieses eingeben und nicht nur den "obligatorischen" Netzwerkschlüssel, um dieses W-LAN nutzen zu können.

Danke für Eure Auskunft.

Letzteres. Es wird dann ein unbekanntes W-LAN gefunden.

Dein letzter satz sollte die Antwort sein meines wissens nach :D (letzter satz vor dem Danke!)

Was möchtest Du wissen?