Was bedeutet bei Unternehmunszusammenschluss die Aufgabe der Wirtschaftlichkeit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Unternehmen ihre wirtschaftliche Selbstständigkeit aufgeben, dann kann Kapital zwischen den betroffenen Unternehmen (hin- und her-)fließen oder in Verbindung zu anderen Unternehmen stehen. Dadurch konzentriert sich die wirtschaftliche Macht auf einige Wenige - daher der Begriff "Konzentration".

Bei einer Unternehmenskonzentration wird auf jedenfall die wirtschaftliche Selbstständigkeit aufgegeben oder eingeschränkt, die rechtliche Selbstständigkeit kann eingeschränkt oder aufgegeben werden (muss aber nicht).

Ein paar Beispiele:

  • Kapitalbeteiligungen


Rechtliche Selbstständigkeit bleibt bestehen, wirtschaftliche wird je höher die Beteiligung eines anderen Unternehmens ist mehr eingeschränkt.

  • Konzern


Auch hier bleibt die rechtliche Selbstständigkeit weiterhin bestehen, die wirtschaftliche Selbstständigkeit wird hingegen aufgegeben. (Es kann zum Beispiel ein Gewinnabführungsvertrag abgeschlossen werden - Dann würde der Gewinn der Tochter an die Mutter abgeführt).

  • Fusion / Trust


Hier wird sowohl die rechtliche, als auch die wirtschaftliche Selbstständigkeit aufgegeben. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Ein Unternehmen übernimmt das Vermögen des "alten Unternehmens", welches dann erlöscht (= Fusion durch Aufnahme) oder es wird ein neues Unternehmen gegründet, wobei das Vermögen der fusionierenden Unternehmen in das neue integriert wird (=Fusion durch Neugründung).


adviser103 23.07.2016, 20:10

Oh. Vielen Dank für den Stern. Es freut mich wenn ich weiterhelfen konnte :)

0

Was möchtest Du wissen?