Was bedeutet bei der Beschreibung eines Handymodells der Zusatz "ohne Netlock"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Prepaid Handys aber mittlerweile auch viele Handy von T-Mobile haben eine elektronische Sperre, die es verbeitet andere Karten als die Ursprungskarte mit dem gerät zu nutzen, den sogenannten Simlock. Wenn diese Sperre etwas weiter gefasst wird heißt sie Netlock, dann kann man mit dem gerät nur Karten aus dem gleichen Netz wie die Ursprungskarte nutzen.

Wenn Du ein Handy mit Netlock hast, kannst Du z.B. eine Prepaydkarte gegen eine Vertragskarte vom selben Netzbetreiber austauschen. Bei Simlock kannst Du normalerweise zwei jahre nur mit dieser Karte das bezuschußte Handy benutzen.

Unter Netlock (engl., wörtlich etwa Netz-Sperrung) versteht man die Beschränkung der Verwendung eines Mobilfunkgerätes auf das Mobilfunknetz eines Mobilfunkanbieters. Im Gegensatz zum SIM-Lock kann das Handy unabhängig von der eingesetzten SIM-Karte nur in dem ursprünglich vorgesehenen Netz genutzt werden. Ein Wechsel des Funknetzes ist also auch bei einem Wechsel der SIM-Karte nicht möglich. Der Anbieter sichert mit dem Netlock die Umsätze im eigenen Netz und damit die Amortisation des zusammen mit der SIM-Karte unter Einstandspreis verkauften Handys.

http://de.wikipedia.org/wiki/Netlock

Wenn ein Handy ohne Netlock ist, kannst Du also in alle Handynetze telefonieren. Demzufolge kann auch kein Simlock aktiv sein.

0

auch eine Frage meinerseits...wenn man einen Netlock von T-mobile hat, kann man dann nur mit den leuten schreiben bzw. telefonieren die auch eine T-mobile sim-karte oder einen Vertrag von T-mobile haben?

Was möchtest Du wissen?