Was bedeutet "Ausnahmezustand"ausrufen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Man muss das ganze mehr als eine Redewendung verstehen, denn
was in Hamburg aktuell passierte bedeutet eigentlich nur das die Ressourcen der
Feuerwehr erschöpft sind, weil viele, die meisten oder auch alle Kräfte derzeit
im Einsatz sind was wiederum bedeutet das man bei möglichen anderen Einsätzen
nicht mehr in der Lage ist den normalen Ablauf zu gewährleisten, denn es
passiert ja unabhängig davon auch jeden Tag was anderes wo die Feuerwehr mitunter
auch anrücken muss was man dann je nach Schwere der Sachlage abarbeiten muss.

Also z. B. einen Brand vorziehen oder wenn jemand ertrinkt
usw. da logischerweise auch da vorrangig geholfen werden muss, weil es da um
Menschen geht und nicht um eine Sache wie z. B. eine Katze von einem Baum zu
holen oder die Besichtigung eines Objekts wie z. B. eine Kneipe die neu
eröffnet werden soll und dazu die Brandschutzvorrichtungen geprüft werden (so
was kontrolliert die Feuerwehr z. B. auch und ohne deren okay kann darf man die
Kneipe nicht aufmachen) ebenso mögliche Seminare zur Weiterbildung in Sachen Brandschutzvorbeugung
usw.

All diese Dinge stehen in einem Ausnahmezustand hinten an.

Und die Ankündigung des Ausnahmezustands soll den Bürgern
lediglich zu verstehen geben das sie in dieser Zeit mit Ausfällen rechnen
müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Wikipedia-Artikel sagt relativ wenig über den Katastrophenalarm aus...

Ich vermute mal, dass es was damit zu tun hat, ob zB die Bundeswehr bei der Gefahrenabwehr mithelfen darf (Einsatz der Bundeswehr im inneren ist eigentlich immer ziemlich heikel).

Vor ein paar Jahren, als es die großen Hochwasser im Osten gab, meine ich, dass auch bestimmte Führerscheinregelungen außer Kraft gesetzt waren: In manchen Bundesländern gibt es ja den sogenannten "Feuerwehr-Führerschein", der Einsatzkräften mit Klasse B auch erlaubt, im Einsatzfall Fahrzeuge bis 7.5 Tonnen zu bewegen. In anderen Bundesländern sind diese Führerscheine nicht gültig - ich könnte mir aber vorstellen, dass solche Regeln im Notfall aufgehoben werden.

Und, wie schon gesagt: Die Feuerwehren werden in Alarmbereitschaft gesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das heißt, daß eine Sonderlage vorliegt und der Staat (egal ob Bund, Länder oder Kommune) ihe Funktionen nicht richtig erfüllen können. Das wird z.B. durch Katastrophen ausgelöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im konkreten Fall bedeutet es für die Bevölkerung erstmal nichts. Es hat mehr internen Nutzen. Durch den Ausnahmezustand werden z.B. die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr in Alarmbereitschaft versetzt, um bei einer Überlastung der Berufsfeuerwehr helfen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bedeutet, dass die Feuerwehr mehr Einsätze reinbekommt als sie ableisten kann, sprich, sind zu wenig Leute und kommen nicht hinterher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nix.

Das ist lediglich von politischem Interesse. Damit möchte die Feuerweh öffentlichkeitswirksam sagen, dass sie für die aktuelle Lage zu schlecht aufgestellt ist und Mittel und Kräfte nicht ausreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erster Anlaufpunkt bei Fragen dieser Art sollte immer Google sein.

Das ist einfacher, schneller und sicherer, als hier eine Frage zu formulieren.

Beispiel, gefunden in weniger als 10 Sekunden:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ausnahmezustand

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Ausnahmezustand heißt, dass es eine Notsituation dort gibt. 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Notstand; Krisensituation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?