Was bedeutet Architektonischer Kontext in meinem Fall

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Z.B. Du baust eine Pyramide, um den Kopf zu schützen, dann ist der architektonische Kontext die Pyramiden von Gizeh oder auch die Glaspyramide am Pariser Louvre.

Baust was wie ein Zylinder aussieht, könnte ein Leuchturm passen oder ein Kühlturm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Esmerelle
13.07.2011, 11:21

Hätte ich ebenfalls so gemacht und um das Bsp. von oben mit der Pyramide aufzugreifen, dann eine Kopfbedeckung in Pyramidenform + evtl. einen Hintergrund wählen, wo viel Sand ist (Wüstenstimmung). Oder bei einem Leuchtturm ein Foto in Wassernähe.

Mein Prof hat uns damals gelehrt, dass man in der Architektur seine eigene Formensprache entwickeln muss, um sich von anderen abheben zu können. Daher würd ich sagen, dass es nicht darauf ankommt, dass du exakt der Aufgabenstellung gerecht wirst, sondern für dich selbst interpretierst, kreativ wirst und versuchst anhand deines Entwurfs das auszudrücken, was du damit ausdrücken willst. Wenn die Prüfer das spüren bzw die Botschaft bei ihnen angekommen ist, hast du Punkt 4 bestanden, auch wenn es vllt nicht exakt das ist, was sie wollten.

Deswegen würde ich, wie von Periba geschrieben, deine Kopfbedeckung mit einem bekannten Gebäude und einem passenden Hintergrund ablichten, denn irgendwo muss die Aufgabe ja einen Bezug zur Architektur hergeben.

0

also ich kann mir darunter nur vorstellen, dass du, wenn du z.b. einen Hut gegen sonne bastelst, dich dann in die pralle sonne stellst und dich so fotografierst, dass für den zuschauer erkennbar wird, welchen zweck deine kopfbedeckung erfüllt.. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kribby
11.07.2011, 22:30

war das auch deine erste vorstellung?

0

Was möchtest Du wissen?