Was bedeutet Aberglaube?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt viele Aberglauben wie z.B. das mit dem Spiegel. Das hast du sicherlich schonmal gehört : Wenn der Spiegel zerbricht bedeutet das 7 Jahre Pech. Da viele leute daran glauben kann es stimmen. Das tut es aber nicht immer (Bei den abergläubischen). Wenn du abergläubisch bist, und dir irgendwas ungeschickliches passiert, wirst du warscheinlich panisch reagieren :'D. 

Nochmal zur Klarstellung :

Aberglaube gab es schon damals im Mittelalter mit den Hexen. (Habt ihr warscheinlich in der Schule besprochen) Der Aberglaube hat sich mit der Zeit so vergrößert das immer mehr abergläubische dinge in die Welt gesetzt worden sind. (z.B. 3 mal auf's Holz klopfen, Schornsteinfeger usw.) Wenn du dich darauf einlässt, wirst du bei jedem Fehler denken "Aberglaube". Zurück zum Punkt :D 

Die Leute erzählten ihren Kindern weiter was im Aberglaube alles passiert und später entwickelte sich noch fie sogenannte "Schwarze Magie" (Schwarze Magie ist z.B. Geister beschwörungen, Dämonen usw.) Bis jetzt gibt es Leute die abergläubisch sind. Informiere dich nochmal im Internet wenn dir diese Antwort nicht geholfen hat. (: LG Mila.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schäfchen zur Linken, tut Freude dir winken u.a. Bei den Römern: fiel eine Vase vom Marmorsims, tätigte der Patron nicht ein Geschäft oder der Prokonsul ließ die Schlacht verschieben. Im Unterschied zum Glauben bedeutet Aberglaube, ein bevorstehendes gutes oder unglückliches Ereignis an einem äußeren Ding oder einem äußeren Vorkommnis festzumachen. Wenn Pater Braun das Glockengeläut als Antwort Gottes auf seine Frage interpretiert, und er sagt: "Ich danke dir, o Herr!", dann handelt er abergläubisch. Der Glaube lehnt solche Zukunftsdeutungen aufgrund eines Ereignisses oder eines bestimmten Aussehens eines Dinges (z.B. Eingeweideschau bei den Römern) ab, mit einer Ausnahme: wenn ein Problem im Leben des Gläubigen durch intensives Beten gelöst wird, sagt der Gläubige meistens: "Gott hat meine Gebete erhört!"


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn was Schlimmes passiert klopfst du dreimal auf Holz und sagst dabei teu teu teu, sonst passiert das nämlich das nächste Mal dir!

Wenn du Jemandem unter dem Türrahmen die Hand gibts, kriegt er Streit. Ist immer so, deshalb erst herein bitten und dann die Hand geben.

Und über die Tür musste ein Hufeisen festnageln, das bringt Glück.

Kleeblätter mit 4 Blättern bringen auch Glück aber nicht soviel wie Schornsteinfeger und das berühmte Glücksschweinchen, nur bei schwarzen katzen da muss man aufpassen, wenn die von links nach rechts über die Strasse laufen, dann biste im Arsch!

Bonsai-Bäume sind auch gefährlich. Darfste dir nie einen kaufen, wenn der nämlich eingeht dann stirbt auch ein Familienmitglied.

xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuestenflieger
15.06.2016, 17:05

BEDENKE  das alte hufeisen muß nach oben offen sein = damit das glück gehalten wird .  nicht schrauben - hufnagel einschlagen !

0

Was denkst du denn was es bedeutet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weihwasser gegen böses

   nicht im zorn zurückblicken

         petrus macht das schlechte wetter .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube dass man Unglück hat wenn man dies und das tut.

Zum Beispiel 

- Spiegel zerbrechen 7 Jahre Pech,

- Schwarze Katze von links nach rechts läuft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?