was bedeutet 1000 mcg bei vitamin b12

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass du 100 mg nehmen sollst, wahrscheinlich meinte der Arzt 100 µg (spricht man Mikro-/Mükrogramm aus). Die Zufuhrempfehlung liegt bei 3 µg. Bei Störungen der Absorption im Darm ist aber manchmal erheblich mehr nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chschau
19.08.2014, 14:53

Empfehlung liegt bei 500µg täglich.

0

der tägliche bedarf ist sehr gering: 5-7 mcg (1 mcg = 1 millionstel gramm), die tabletten die man kauft sind zu hoch dosiert, ausserdem speichert die leber diem menge für mindestens 3 jahre, supplementieren sool man nur wenn vom arzt verordnet wird, sonst kann es nach hinten losgehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chschau
19.08.2014, 14:57

Was für eine Aussage! Wo hast Du denn diese Fehlinformation mit 5-7 mcg her? Die Leber speichert Vitamin B12 über 3 Jahre....

Natürlich speichert sie, wenn Überschuss vorhanden, damit sie es später in Notzeiten abgeben kann.

Wenn seine Leber Vtamin B12 Reserven hätte, wird ihm ja sein Arzt wohl kaum eine erhöhte Dosis verschreiben, oder?? Immer erst mal etwas nachdenken..

0

Mcg (Mikrogramm) sind 1000 mal kleiner als mg (Milligramm)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frahi
18.08.2014, 19:39

und ug?

0

Was möchtest Du wissen?