Was bedeutet " Zwangsversteigerung zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es handelt sich dabei um eine sogenannte Teilungsversteigerung. Das findet man häufig bei Erben oder Ehepartnern, die in Scheidung leben bzw. geschieden sind. Jedenfalls können sich die Eigentümer (es sind immer mindestens zwei) nicht einigen, was mit der Immobilie passieren soll. Du mußt dich also mit mindestens zwei Leuten einigen. Oft spielen bei Teilungsversteigerungen persönliche Gefühle der  Noch-Eigentümer eine große Rolle. Daher können Verhandlungen schwierig oder unmöglich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bedeutet, das es aktuell eine Eigentümergemeinschaft gibt, von der einer die Versteigerung erzwungen hat. Für Dich ist das eigentlich unwichtig, kann allenfalls bedeuten, dass aus dieser Gemeinschaft jemand mitbietet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meist bei Ehescheidung. Einer will das gemeinsame Haus versteigern lassen. Oder Bei Erben, die Geld sehen wollen.

Manchmal will einer der Gemeinschaft den anderen Teil steigern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehescheidung, der eine Ehepartner kann den anderen nicht auszahlen --> Versteigerung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leikechen
06.03.2017, 20:51

kann auch z.B. eine Erbengemeinschaft sein.

0

Was möchtest Du wissen?