Was bedeuten eine leichte sakkadierte Augenfolgebewegung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

sakkadiert heißt ruckartig.

Hier hast du eine Erklärung, es ist sehr wahrscheinlich eine Folge des (Dreh)schwindels.

Bei Schwindel, welcher durch Veränderung der Körperhaltung, z.B. beim Hinlegen oder beim Heben des Kopfes, entsteht, sollten Lagerungsproben durchgeführt werden. Die Situationen, die im Alltag Schwindel auslösen, können bei den Lagerungsproben simuliert werden. Hierzu wird der Kopf über eine Drehbewegung in eine abhängige Körperhaltung gebracht. Jeweils ein Bogengang des rechten und linken Ohres befindet sich hierbei in einer Ebene und wird durch die einwirkende Schwerkraft stimuliert. Bei einem Gesunden zeigen sich hierbei keine Auffälligkeiten. Bei einer Schädigung eines Bogengangs lässt sich eine ruckartige Augenbewegung (Nystagmus) nachweisen. Lagerungsproben sind ein einfaches und zuverlässiges Verfahren, um das betroffene Ohr und den geschädigten Bogengang zu identifizieren. Dies ist Voraussetzung für eine optimale Behandlung mit Lagerungsübungen (siehe Therapie benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel).

benigner heißt harmlos, also kein Grund zur Panik, aber laß dich lieber gründlich vom Hausarzt beraten lassen. Es gibt in der Tat Übungen, die Helfen, den Drehschwindel zu korrigieren, bzw. verschwinden zu lassen. Die von dir erläuterten Untersuchungen sind routinemäßig angezeigt.

Gruß, Emmy

Quelle : Schwindelratgeber von Dr. Robert Hansten.

Gruß, Emmy

0
@emily2001

Und hier eine Erklärung bez. des Bogenganges (Teil des Innenohrs) :

Das Gleichgewichtsorgan besteht aus den Bogengängen und zwei bläschenförmigen Anteilen, dem Utriculus und dem Sacculus. Es dient dem Erkennen von Bewegungsänderungen und der Richtung der Erdanziehungskraft. Gehörschnecke und Gleichgewichtsorgan sind ähnlich gebaut.

von Wikipedia.

Emmy

0
@emily2001

Hallo Emmy. Er schreibt mit mir privat und hat mir den Befund -das wichtigste daraus geschrieben und dort steht. Nur Verdacht auf Anfälle dann getriggert also gespielt. Wenn er alle 2-3 Tage 2 Anfälle hat wie weiß er darum? Einmal schrieb er ein Freund war dabei. Und die anderen Male? Man schrieb von dissozialen Anfällen. Aber er will es nicht wahr haben. Wenn jemanden der alle 2 Tage 2 Grannd -Mal Anfälle hat und eine Verletzung dabei, den würde man nicht wieder nach hause schicken. SEin Neurologe glaubt ihn das nicht. Wenn e reine Epi hätte würd eer auch dem entsprechend Medikamnete dagegen bekommen aber er bekommt nur Angst lösende Medis. Dann schrieb er die Anfälle können auch von den Medis kommen. Ist das so, dann darf er das Medi nicht weiter nehmen und dann zählt das Ganze nicht zu einer echten Epilepsie wenn Anfälle von seinen Medis ausgelöst werden. Ohne dies Medis hätte er wohl keine Anfälle. Zudem fragt er uns ob die Anfälle von ein Antidepressiva weg gehen oder weniger werden. Das kann ja nicht wenn die Epi noch gar nicht gestellt ist. Ich riet ihn in eine Fachklinik zu gehen. Und wie gesagt ich bin auf einer neurologischen Station tätig. Wer da 2 Grand -Mal Anfälle hatte und eine Verletzung dabei und der Verdacht auf eine Epi besteht den würden wir nicht nach Hause gehen lassen. Ich denke hier, dass es um Psychogene Anfälle geht denn er alle 2 Tage 2 Anfälle hat, aber dann kein Medi dagegen bekommt. Was sagt dir das? Tammy

0
@Viel25wissender

Hallo Tamara,

wir können uns vieles dabei denken, aber die endgültige Diagnose ist Sache des Arztes. In dem Fall scheint es notwendig, neue umfassende Untersuchungen durchzuführen, um zu wissen, warum der Patient so reagiert.

Gruß, Emmy

0

Hallo. Ich hatte es dir ja schon alles geschrieben. Nicht nur Neurologen können das besser testen auch der HNO Arzt kann einen Gleichgewichtstest durch führen. Aber gefährlich ist das nicht. Zu dem Medikament. Das ist kein Mittel gegen Epilepsie. Wird wohl als Zweitmittel dagegen verordnet wenn ein anderes Mittel nicht ausreicht. Genau wie Lyrica. Das ist ein Schmerzmittel was aber auch bei Epi als Zusatzmittel mit ein gesetzt wird. Den Rest kennst du von mir. Gucke auf jeden Fall die Beipackzettel durch wie die 3 Medis wirken, ob die sich vertragen oder gegen einander wirken. Auch von den Medis die du nimmst kann so etwas her kommen als Nebenwirkung. Da man dich wieder entlassen hat nach 6 Stunden, brauchst du dich nicht zu sorgen. Nur rate ich zu einer Fachklinik um heraus zu finden was mit den Anfällen ist. Ob die echt oder psychisch sind. Bestehe darauf und lasse dich nicht ab wimmeln. Einweisung brauchst du aber vom Neurologen und die Wartezeit ist leider lang. Tammy

siehe dir die antwort von dokter noht an. er sagt mir was es genau bedeutet.dass wollte ich wissen und nicht was ich mit dir beschreibe mit dir. es heisst nicht dass ich dass spiele usw.mann muss jetzt die ursache raus finden why ich diese haben

0
@dreamherz

Von Doktor Noht ist hier keine Antwort. Hier hat Emily ,angy und kallimachos. Und was Emili schrieb stimmt ja auch, nur kann ein Drehschwindel auch andere Ursachen haben. Im Prinzip beschriebt die den Gleichgewichtstest. Und habe dir geschrieben was es alles sein kann. Und i ch habe bewusst nichts von ge... geschrieben weil es nur uns etwas angeht. Du hast in der Frage geschrieben, dass du epileptische Anfälle hast was noch gar nicht erwiesen ist. Es besteht nur ein verdacht darauf. Du gehst einfach danach was dir passt. Emili, er hat wahrscheinlich keine Epi. Es versteht nur der Verdacht. Tammy

0

Was hat denn der Arzt dazu gesagt?

ich war beim notfall wegen 2 krampfanfälle und den schwindel. haben mich nach 6std wieder entlassen.mit dem medikament clobazam. muss ein EEG und ein MRI machen. im Notfallbericht heisst es auch leichte sakkadierte augenfolgebewegung. ich weiss nicht was es bedeute und ob es gut oder schlecht ist. bei meiner hausärtin war ich noch ned.

0
@dreamherz

Hier steht mal was zu dem Medikament, das sie dir erstmal verschieben haben. Es ist gegen Angst- und Spannungszustände oder wenn man epileptische Anfälle hat. Mach dir nicht so große Sorgen, hast du schon einen neuen Termin? Oder sollst du gleich zu deiner Hausärztin gehen.? Wird der Befund dann zu der Hausärztin geschickt? Frage das nächste Mal den Arzrt direkt, was du hast - auch wenn er es nicht von selbst sagt. Ich finde, man hat ein Recht darauf, das zu erfahren.

0
@angy2001

danke für deine antwort. verhindert dieses medikament die anfälle???oder hat man die anfälle nur noch weniger???

0
@dreamherz

Es beruhigt erstmal. Weil so wie du das schreibst, ist es noch nicht sicher, dass es überhaupt epileptische Anfälle sind, unter denen du leidest. Deshalb mach dir nicht soviele Sorgen. Hast du schon einen neuen Termin bei deiner Hausärztin? Befrage sie, trau dich alles zu fragen, was du wissen willst. Und bis dahin nimm das Medikament, wie es der Arzt gesagt hat.

0

ruckartige,unterbrochene Augenbewegung

aso aber eine leichte sakkadierte augenfolgebewegung ist das posetiv oder negativ??? wegen dreh und schankschwindel???

0
@dreamherz

So weit reicht mein Wissen nicht.Es wäre nicht angemessen bzw vermessen darauf zu antworten..Frag am besten deinen Arzt.Ich weiß halt nur was sakkadiert bedeutet...:-)

0

Was möchtest Du wissen?