Was bedeuten die Sterne auf der Schulter der Polizei?

5 Antworten

In NRW:

Grüne Sterne:

Es geht los mit zwei Grünen = Polizeimeister drei Grüne: Polizeiobermeister vier Grüne: Polizeihauptmeister

Silberne:

ein silberner: Polizeikommissar zwei: Polizeioberkommissar drei: Polizeihauptkommissar vier: Polizeihauptkommissar (eine Besoldungstufe mehr als drei silberne)

fünf: erster Polizeihauptkommissar

Goldene:

einer: Polizeirat zwei: Polizeioberrat drei: Polizeidirektor

Dann folgt und in NRW nur ein einziges mal vergeben:

zwei Goldene mit einem goldenen Lorbeerkranz:

Inspekteur der Polizei.

In der genannten Reihenfolge ist auch die "Rangordnung" anzusehen. Wobei es sein kann, dass ein Polizeikommissar einem Polizeioberkommissar vorgesetzt ist. Das hat was mit der Art der Ausbildung zu tun und wäre jetzt zu kompliziert :-)

korrekt! so ist es in den anderen Bundesländern auch!

2
@PepsiMaster

Ich glaube in einem der neuen Bundesländer gibt es noch einen und fünf grüne. Kann aber sein, dass das schon länger her ist.

Außerdem gibt es in den unterschiedlichen Ländern diverse "Ausbildungsschulterklappen". z.B. grüner Streifen oder silberner Streifen. In NRW allerdings nicht. Hier sind die Klappen immer kahl, also komplett grün.

0

also erstens unterscheidet man die Farbe Grün=ganz frisch, silber=mittelmäßig, und Gold=gebhobener Dinest. Dann die Anzahl der Sterne... je mehr Sterne desto höher die Rangordnung und je mehr in der Besoldungsklasse ! Gugst du: http://de.wikipedia.org/wiki/AmtsbezeichnungenbeiderdeutschenPolizei

falsch ...

mit frisch, mittelmäßig etc. hat das nicht viel bzw. gar nichts zu tun.

grün bzw. blau = mittlerer Dienst

silber = gehobener Dienst

gold = höherer Dienst (sieht man auf der Straße i.d.R. nicht, da die Polizeibeamten im höheren Dienst keine Ermittlungsbeamten der Staatsanwaltschaft mehr sind)

1

1-Komissar

2-Hauptkomissar

3-Oberkommissar

Was möchtest Du wissen?