Was bedarf es um nach § 34c als Immobilienmakler tätig zu sein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Leider kann das jeder werden. Eine Prüfung oder ein Qualifikationsnachweis ist leider nicht erforderlich. Voraussetzung für den Gewerbeschein nach §34C ist die Zahlung der Gebühr (In Stuttgart kostet der Gewerbeschein komplett ca. € 3.000), polizeiliches Führungszeugnis und ein Auszug aus dem Gewerbezentralregister.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mandelbrot
13.08.2008, 02:42

Kann oder darf ich als Privatmann die geforderte Gewerbeerlaubnis irgendwo einsehen, z.B. bei der IHK oder Stadtverwaltung ? Hintergrund: eine selbsternannte Maklerin verlangt 2 KM Provision, stellt aber keine Rechnung aus, sondern lediglich eine Quittung - gegen Cash. DANKE !

0

Du benötigst: -Führungszeugnis -Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung -Auszug aus dem Gewerbezentralregister -Antrag auf Erlaubniserteilung nach § 34 c GewO -Bescheinigung, dass keine Eintragung in der Schuldnerliste vorliegt -Bescheinigung, dass kein Konkursverfahren vorliegt

Und viel Geld. Ich musste damals über Tausend Euro bezahlen.

www.wohnung.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Preis ist abhängig von der Gemeinde in der du das Gewerbe zuläßt. Je nachdem was alles drin sein soll, kostet der Schein zwischen 500-1500 Euro. Die Gewerbeanmeldung selbst kostet um die 25 Euro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DUm als Immobilienmakler in Deutschland arbeiten dürfen, benötigst Du im Regelfall:

  • Antrag auf Erlaubniserteilung nach § 34 c GewO
  • Führungszeugnis (zu beantragen beim Einwohnermeldeamt)
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister (zu beantragen beim Ordnungsamt)
  • Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung (zu beantragen beim Finanzamt)
  • Bescheinigung, dass keine Eintragung in der Schuldnerliste vorliegt (zu beantragen beim Amtsgericht)
  • Bescheinigung, dass kein Konkursverfahren vorliegt bzw. anhängig ist(zu beantragen beim Amtsgericht)

Was Du NICHT benötigst, ist irgend eine Art von Ausbildungsnachweis oder Qualifizierungsnachweis. Im Moment kann also noch jeder mit jeder beliebigen beruflichen oder auch eben nicht vorhandenen Ausbildung als Immobilienmakler arbeiten, sofern er die behördlich verlangten Nachweise beibringen und die entsprechenden Gebühren zahlen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?