Was beachten beim Kauf eiens neuen Modem?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

zuerst kommt es darauf an, welches Gerät/Modell du derzeit von UM hast ;)

ein reines (DOCSIS) Modem oder ein Modem/Router Kombigerät,
dieses derzeitige Gerät kannst du NICHT durch ein eigenes Gerät ersetzen, das muß bleiben

du kannst nur einen eigenen WLAN-AP (bei vorhandenem Router) bzw. WLAN-Router dranstecken, dieser sollte dann idealerweise kein integriertes Modem haben

je nach derzeitigem Gerät und Provider kann man das vorhandene Gerät als Modem (Bridge) nutzen, dann kannst du jeden beliebigen WLAN-Router dranstecken und die Funktionen des neuen Routers nutzen

auch dein Provider bietet dir "passende" WLAN-Router an, nur der Vollständigkeit halber ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Modem von Kabel-BW hat eine reine Modemfunktion (kein WLAN-Router)? Dein neuer WLAN-Router sollte dann kein integriertes Modem haben, bzw. sollte das deaktiviert werden können. Dann muss er eigentlich nur noch kabeltauglich sein, die Bandbreite zur Verfügung stellen können, die du möchtest (z.B. 300 Mbit/s) und das richtige Band (2,4 GHz oder 5 GHz, bzw. beides) für deine Endgeräte nutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst schlicht und einfach nur darauf achten, dass das neue gerät mit deinem anbieter kompatibel ist. es gibt einige (z.b. vodafone), bei denen geht es nur mit vodafone-geräten, weil sie nach deren philosophie teil ihrer netzverbindung sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?