Was beachten bei Paris Urlaub?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nachdem andlich meine GF-Seite wieder funktioniert und ich Fragen direkt beantworten kann, möchte ich meinen Kommentar (den von weiter unten) jetzt hier als regelrechte Antwort einfügen:

Der Pariser Campingplatz im "Bois de Boulogne" ist verdammt weit weg vom Stadtzentrum und nur ungünstig und mit 2 x Umsteigen mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach eineinhalb Stunden Fahrt und Fußweg zu erreichen. Der Shuttle-Bus fährt leider nicht spät abends und auch der (zwar schöne) Campingplatz schließt auch schon früh zu eienr Zeit, in der ich mich noch in Paris herumtreiben möchte.

Ich habe mehrmals in Paris in meinem VW-Bulli problemlos übernachtet (aber das soll nicht bedeuten, dass es ihn Paris keine Probleme geben könnte; ich hatte jedenfalls immer Glück). Aber das hing vor allem auch damit zusammen, dass ich Paris gut kenne und weiß wo man sich hinstellt. Wenn man erst lange mit dem Auto durch die Stadt irrt und suchen muss, macht die Sache weniger Spaß.

Im August hat Paris den Vorteil, dass viele Pariser die Stadt in den Urlaub verlassen haben und es deshalb Parkplätze gibt (was ja sonst eines der größten Pariser Hindernisse ist). So konnte ich ungestört südlich vom Jardin du Luxemburg stehen, und zwar in der baumbestandenen Alleestraße vom "Observatoire". Man fährt von der Seine (Pont St. Michel) den "Boulevard Saint Michel" in südlicher Richtung hoch, lässt die Universität Sorbonne (Kuppel vom PHANTEON) links und den Luxemburg-Park rechts liegen und biegt rechts sofort nach dem Luxemburg-Park in die Allee vom "Observatoire" ein. Dort ist es ruhig, in der Nähe ist ein Hallenbad, aber ich hab die Straße vergessen.

Wo ich auch ruhig (und im Stadtzentrum) stand, waren die kleinen Seitengassen am Seine-Ufer rund um die "Ile St. Luis", z.B. am "Quai de Bethun" und am "Quai d'Anjou" (Beides Einbahnstraßen). Da haben sogar die Streifenpolizisten ins Auto geleuchtet und nichts gesagt.

Trotzdem solltest du bedenken, dass ein ausländisches KFZ-Zeichen und eine gewisse "Unordnung im Auto" immer Langfinger anlockt. Aber das kann dir auf einem Campingplatz oder auf einem Hotelparkplatz auch passieren.

Was du sonst noch mit dem Auto in Paris beachten solltest? Wenn du einmal einen Parkplatz gefunden hast, sei hoch zufrieden und lass um Himmels Willen das Auto stehen; erkunde Paris zu Fuß und mit Metro und Bus, löse eine "Carte Orange", siehe hier: www.ratp.fr

Es würde hier zu weit führen, dir spezielle touristische Empfehlungen für Paris zu geben. Paris ist sooo vielseitig, da musst du dich selbst vorbereiten mit Reiseführern und Stadtplan und per Internet.

Also: von der Übernachtung im Auto in Paris kann ich nur abraten. In Paris werden extrem viele Autos aufgebrochen, ob da jemand drin ist, kümmert die in der Regel nicht... rund um Paris ist die Jugendarbeitslosigkeit, insb. von Algeriern und Marokkaner äusserst hoch, dementsrpechend sind die Kriminalitätszahlen...

Bei Fahrten mit der Metro unbedingt Wertgegenstände, Geld und Ausweise an einem sicheren Ort auf dem Körper gesichert (Kette) tragen.

Es gibt viele Trickdiebe, die die Beleuchtungsausfälle dazu nutzen, offene (Hand-)Taschen blitzschnell auszurauben. Diese Beleuchtungsausfälle dauern zum Teil mehrere Sekunden und ereignen sich stets an der selben Stelle.

Ansonsten bietet Paris sehr viel Kulturelles und auch ein Besuch des Quartier Latin ist ein Besuch wert. Selbstverständlich sollte man auch mal auf dem Eiffelturm gewesen sein. Besonders toll fand ich auch ein Abendessen im Montparnanasse Wolkenkratzer. Zuoberst im Turm gibt es ein sehr gepflegtes Restaurant mit atemberaubender Rundsicht.

33 Avenue Maine75015 Paris, Frankreich01 45 38 52 56

U-Bahn: Montparnasse - Bienvenüe

Have a nice trip to Paris.

Der Tipp mit den Taschendieben in der Metro und an den von Touristen frequentierten Plätzen ist SEHR GUT: Daumen hoch!

0

Auf einem Campingplatz stehst du immer sicher.

Ich empfehle Camping Bois De Bologne.dort hast du mit Glück einen Platz direkt an der Seine.Und es gibt einen Shuttlebus oder wahlweise eine normale Buslinie, mit der du direkt ins Herz von Paris kommst. Kannst also ne Metro Karte kaufen und das Auto stehen lassen.

http://www.einfach-paris.de/

ist eine tolle Homepage wo du viele Tipps bekommst was sich anzuschauen lohnt.

0

Der Pariser Campingplatz im "Bois de Boulogne" ist verdammt weit weg vom Stadtzentrum und nur ungünstig und mit 2 x Umsteigen mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach eineinhalb Stunden Fahrt und Fußweg zu erreichen. Der Shuttle-Bus fährt leider nicht spät abends.

Ich habe mehrmals in Paris in meinem VW-Bulli problemlos übernachtet (aber das soll nicht bedeuten, dass es ihn Paris keine Probleme geben könnte; ich hatte jedenfalls immer Glück). Aber das hing vor allem auch damit zusammen, dass ich Paris gut kenne und weiß wo man sich hinstellt.

Im August hat Paris den Vorteil, dass viele Pariser die Stadt in den Urlaub verlassen haben und es deshalb Parkplätze gibt (was ja sonst eines der größten Pariser Hindernisse ist). So konnte ich ungestört südlich vom Jardin du Luxemburg stehen, und zwar in der baumbestandenen Alleestraße vom "Observatoire". Man fährt von der Seine (Pont St. Michel) den "Boulevard Saint Michel" in südlicher Richtung hoch, lässt die Universität Sorbonne (Kuppel vom PHANTEON) links und den Luxemburg-Park rechts liegen und biegt rechts sofort nach dem Luxemburg-Park in die Allee vom "Observatoire" ein. Dort ist es ruhig, in der Nähe ist ein Hallenbad, aber ich hab die Straße vergessen.

Wo ich auch ruhig (und im Stadtzentrum) stand, waren die kleinen Seitengassen am Seine-Ufer rund um die "Ile St. Luis", z.B. am "Quai de Bethun" und am "Quai d'Anjou" (Beides Einbahnstraßen). Da haben sogar die Streifenpolizisten ins Auto geleuchtet und nichts gesagt.

Trotzdem solltest du bedenken, dass ein ausländisches KFZ-Zeichen und eine gewisse "Unordnung im Auto" immer Langfinger anlockt. Aber das kann dir auf einem Campingplatz oder auf einem Hotelparkplatz auch passieren.

Was du sonst noch mit dem Auto in Paris beachten solltest? Wenn du einmal einen Parkplatz gefunden hast, sei hoch zufrieden und lass um Himmels Willen das Auto stehen; erkunde Paris zu Fuß und mit Metro und Bus, löse eine "Carte Orange", siehe hier: www.ratp.fr

Es würde hier zu weit führen, dir spezielle touristische Empfehlungen für Paris zu geben. Paris ist sooo vielseitig, da musst du dich selbst vorbereiten mit Reiseführern und Stadtplan und per Internet.

0
@SetzKuss

ich fand es vollkommen unproblematisch ins Stadtzentrum zu gelangen. und in der Stadt selbst ist es sowieso kein Problem von A nach B zu kommen.Dass der Shuttlebus nicht mehr spät fährt ist korrekt.

PS SetzKuss: Ich fänd es höflicher, wenn du eine eigene Antwort verfasst und unter fremden Antworten nur Ergänzungen schreibst, das verwirrt nur.

Danke!

0
@fraufrings

Du hast völlig Recht mit den "eigenen" Antworten. Das Problem ist: Seit fünf Tagen spinnt meine GF-Seite, das heißt: ich kann weder eigene Antworten geben, noch "Daumen hoch" anklicken" noch Komplimente machen oder annehmen, sondern nur andere Kommentare kommentieren. Und der GF-Support scheint noch im Pfingst-Urlaub zu sein, jedenfalls reagiert er nicht auf meine Anfragen.

So bleibt mir also kaum etwas anderes übrig, als eine einigermaßen passende Antwort auf einen eingermaßen passenden Kommentar abzugeben. Dies ergab sich bei deiner Anmerkung zum Pariser Campingplatz, den ich zwar für hilfreich halte, aber der chuttlebus fährt leider abends und nachts nicht, und auch der Campingplatz schloss (vor zwei Jahren zu meiner Zeit) bereits um 22 Uhr, aber das ist ja gerade die Zeit, in der ich mich in Paris herumtreiben wollte. Dies betreffend habe ich deiner positiven Erfahrung meine eigene Erfahrung entgegengestellt. In einem solchen Zusammenhang gesehen sollte also ein "Kommentar auf eine Antwort" als ERGÄNZUNG möglich sein. Mit Unhöflichkeit hat das - in diesem Fall - echt nichts zu tun.

0

Wildes Campen ist zuweilen verboten.

"Wildes Campen" beginnt erst, wenn du in einem Auto länger als 24 Stunden an einem Platz stehst und übernachtest. Man kann sein Auto also täglich "umparken".

0

Was möchtest Du wissen?