Was ausser Operation oder Salben kann ich gegen meine schmerzenden Hämorrhoiden tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Offensichtlich hast du ja schon Hämorrhoiden. Lass sie dir veröden. Das ist harmloser, als es sich anhört. Eigentlich spürst du davon nichts. Wenn du das erledigt hast, solltest du über solche Dinge wie Ernährung, Verhaltensweisen, wie zum Beispiel Stuhlgang etc nachdenken. Das erspart dir manchen Gang zum Proktologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstofung vermeiden und starkes pressen ...Stuhl sollte weich sein ...Movicol hilft auch oder ballststoffreiche Ernährung, harten Kraftsport vermeiden. Und den Gang sollte man sich zum Proktologen nicht ersparen , Frauen gehen auch zum Frauenarzt ist fast dasselbe....nur das er nicht an die Brüste geht. Wenn du einen brauchst ich kenne einen guten der sehr vorsichtig u rücksichtvoll ist???Kommt nur drauf an wo du wohnst!

Der ist echt weichgespült und macht sich mehr Gedanken wie ich um mich selber ..fragt 1000 mal ob ich Schmerzen habe, holt einen ab und sehr vorsichtig......also keine Angst ist auch nur ein Mensch , der im Endeffekt dir nur helfen will sonst hätte nicht jahrelang studiert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesund ernähren und für eine geregelte Verdauung sorgen.

Wenn bereits Hämorrhoiden vorhanden sind, bekommst du die so zwar nicht weg, verhinderst aber, dass sie schlimmer werden.

Zum Arzt solltest du trotzdem gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ballaststoffreich essen z.B. indischen Flohsamen zwei mal tägl.1 Esslöffel voll. Kalte harte Flächen zum Sitzen meiden .

Brennessel Tee trinken - frisch ernten und als Salat essen. (blutreinigend) 

Das mit der Salbe ist doch eigentlich ein guter Gedanke sprich doch mal mit einem Apotheker darüber besser als eine Op ist es allemal .

Posterisan (leider verschreibungspflichtig) 

Nicht verschreibungspflichtig jedoch nur in der Apotheke - Retterspitz - grüne Heilsalbe.

Aloe Vera Trinkgel 

Natürlich ist wenn alles nicht hilft  also das aller letzte Mittel wohl dann (leider) ein Arzt  

Nur mit etwas Zeit und Geduld hat man auch alternativ gute Karten .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im akuten Fall helfen eiskalte Waschungen mit einem weichen Waschlappen. Der Weg zu einem Proktologen wird Dir aber dennoch wohl nicht erspart bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst super gesund ernähren. Es ist auch sehr wichtig, keine scharf gewürzten Speisen zu essen. Alkohol und Süßes ist ebenfalls nicht förderlich, bei diesen Problemen. Unbedingt dafür sorgen, dass eine gute Verdauung gewährleistet ist. Starkes Pressen auf der Toilette unbedingt vermeiden.   Du solltest auf jeden Fall einen entsprechenden Arzt aufsuchen.  Im Übrigen ist das Veröden eine harmlose Angelegenheit!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Huflattich
19.09.2016, 16:25

.......und die Darmspiegelung davor auch ???

0

den kleinem Zeh anhauen, dann vergisst du die hämoriden für einen moment.

was spricht denn gegen eine ärztliche Behandlung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf Dir Betaisodona Lösung und mach ein Sitzbad, dass beruhigt --- aber leider nur kurzfristig.

Der Gang zum Arzt wird Dir nicht erspart bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts. Das bekommt nur der Doc in den Griff.

Proktologe heißt der Typ der das macht ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probiere es mal mit Penaten-Creme und geh auf jeden Fall zum Proktologen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?