Was außer Läusen kann Kopfhautjucken auslösen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo alexnolte,

ich kann mir vorstellen, dass du etwas beunruhigt bist wenn auf einmal deine Kopfhaut anfängt zu jucken, gerade wenn deine Schwester gerade Läuse hatte.

Dennoch möchte ich dich beruhigen, wenn die Kopfhaut juckt, muss das nicht zwangsläufig heißen, dass du Läuse hast, sondern kann auch andere Gründe haben.

Eine juckende Kopfhaut ist meistens ein Anzeichen dafür, dass sich deine Kopfhaut nicht in ihrem natürlichen Gleichgewicht befindet.
Das kann durch verschiedene Dinge geschehen:: falsche und einseitige Ernährung, falsche Haarpflege, Hormonumstellung (z.B. Pubertät) oder auch Temperaturschwankungen. Vor allem jetzt ist es für die Kopfhaut durch den ständigen Wechsel von trockener Heizungsluft und Kälte eine kleine Herausforderung, sodass sie anfangen kann zu jucken. Es kann auch sein, dass du deine Kopfhaut sehr sensibel auf die Anti-Läuse Behandlung reagiert hat und sich jetzt erst wieder in ihr Gleichgewicht finden muss.

Hier ist es wichtig, dass du die richtige Pflege für deine Kopfhaut verwendest, um so das Jucken in den Griff zu bekommen. Bei juckender Kopfhaut ist es ganz wichtig ein Produkt mit beruhigenden und feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen zu verwenden.

Wenn du mal ein Shampoo von Head&Shoulders gegen dein Kopfhautjucken ausprobieren möchtest, würde ich dir gern unser INSTANT Beruhigende Kopfhautpflege Tonic von Head&Shoulders empfehlen. Es lindert den Juckreiz und kühlt die Kopfhaut angenehm, sodass akutes Jucken direkt gelindert wird. Vitamin B3 und B5 spenden zudem intensive Feuchtigkeit und pflegen die Kopfhaut. Durch Pfefferminz und Menthol wird auch gleichzeitig die Kopfhaut gekühlt. Da das Tonic die Haare nicht beschwert oder Ähnliches, kannst du es super auch für unterwegs mitnehmen und musst keine Angst haben, dass deine Haare verkleben oder fettig aussehen. Wenn du magst, kannst du es ja einmal ausprobieren. :-)

Auch durch deine Ernährung kannst du deiner Kopfhaut helfen wieder in ihr natürliches Gleichgewicht zu finden, nämlich indem du auf viel Zink in deiner Ernährung achtest. Du findest Zink zum Beispiel in Produkten wie Hartkäse, Dosenfisch, Vollkornprodukten, Eiern, Biofleisch, Geflügel und Nüssen.
Sollte sich deine Kopfhaut aber nicht beruhigen würde ich dir empfehlen einmal einen anderen Arzt aufzusuchen und dich noch einmal genau untersuchen zu lassen. Vielleicht hast du auch eine Allergie oder eine Unverträglichkeit die das Jucken hervor ruft.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen und deine Kopfhaut beruhigt sich schnell wieder. :-)

Viele Grüße,
Jan vom Head&Shoulders Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist deine Haut auch zu trocken, das kann auch zu Jucken führen. Probier es vielleicht mal mit einem Anti-Schuppen Shampoo das könnte helfen um der Kopfhaut mehr Feuchtigkeit zu spenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexnolte
21.02.2016, 13:03

Okay dass mache ich

0
Kommentar von alexnolte
21.02.2016, 13:03

*das

0

Gehe mal zum Hautarzt, vielleiht weiß er etwas dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

vielleicht ist es die bloße Vorstellung, daß du Läuse haben könntest, die dir zu schaffen macht... Es wäre dann psychosomatisch...

Ist deine Kopfhaut denn gerötet ?

Bei manchen Leuten genügt es, daß sie duschen, und  sie bekommen schon Hautjucken...

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexnolte
21.02.2016, 13:02

Ja sicherlich wird sie von dem Kratzen leicht gerötet sein. Allerdings hatte ich früher nie vom normalen Haarewaschen einen Juckreiz bekommen. Das mit der Vorstellung kann natürlich gut sein, kenne mich mit sowas nur gar nicht aus.

0

die haare mit essig waschen! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexnolte
21.02.2016, 12:58

und dann?

0
Kommentar von Fafnir9
21.02.2016, 12:58

wenn du das öfters machst, sollten die läuse verschwinden.

0
Kommentar von alexnolte
21.02.2016, 12:59

ok danke

0

Du solltest einen Hautarzt aufsuchen.Auch starke Schuppenbildung kann Juckreiz auslösen.

Was aber letztendlich zu trifft kann hier keiner beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexnolte
21.02.2016, 13:04

Ich mache einen Termin für nächste Woche, danke!

0

Was möchtest Du wissen?