Was anziehen zum Vorstellungsgespräch (Modehaus)?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Anzug mit Krawatte und Co fände ich auch overdressed, da bin ich bei dir – es sei denn das ist das einzige, was die Verkäufer dort tragen und verkaufen.

Jeans finde ich schon etwas kritisch – wenn dann schwarz und ohne jegliche Waschungen, würde ich sagen – und wenn mit Waschungen dann mit Blazer aufwerten. Ein weißes Hemd ist aber sicherlich eine gute und solide Wahl, mit dem du nichts falsch machen kannst. Bei den aktuellen Temperaturen würde ich mir aber auch einen Blazer oder eine schicke Jacke dazu überlegen. Ganz einfach aus dem Grund, dass es kalt ist.

Ich würde an deiner Stelle, ein weißes Hemd (ruhig den Kragen nicht ganz schließen), eine schlichte Hose und eine moderne Jacke wählen.

Ein Outfit wie dieses könnte auf jeden Fall funktionieren: https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/89/67/80/896780b62cd1bbaa442cf47c5d12e597.jpg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich würde dir davon abraten & keine Jeans tragen. Wenn, dann nur in schwarz oder einem sehr dunklen Blau ohne Waschungen, modische Effekte oder Ausbleichungen -------> aber selbst dann ist es grenzwertig.

Es kommt dabei auch nicht drauf an, was DU für overdressed hältst, sondern darauf, was der Standart ist. Gerade bei einem edlen und renommierten Modehaus würde ich im klassischen Anzug mit Krawatte und Sakko erscheinen und Jeans oder alles, was "locker" oder "sportlich" ist mal beiseite legen. 

Man weiß ja auch nie, wen man vor sich hat: Es kann ein Personaler sein, der einen Bewerber auch mit Jeans akzeptiert aber genauso ist es denkbar, dass es jmd. ist, der sehr konservativ denkt, eventuell etwas älter ist & es für unpassend hält, wenn ein Bewerber "locker" aufkreuzt. Daher: Lieber over- als underdressed!

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einem renommierten Modehaus läuft man als (potentieller) Mitarbeiter nicht in Jeans rum. Das solltest Du selber wissen, wenn Du in so einem Geschäft Kunden beraten willst - auch über einen entsprechenden Horizont verfügen...

Jeans sind Freizeithosen, in der Geschäftswelt kleidet man sich seriöser.
Als Ansprechpartner für eine gehobene Kundschaft wirkst Du in Jeans nicht artgerecht. Fühlst Du Dich in feinerer Garderobe nicht wohl, ist das vielleicht nicht der passende Arbeitsplatz für Dich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zieh eine gute und hochwertige Hose. Das gleiche gilt für das Hemd. Anzug finde ich auch etwas zu overdressed. Kuck doch mal, wie die Angestellten da so rum laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es ein edles Modehause ist, solltest du dich auch entsprechend kleiden. Anzug ist da nicht overdressed.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anzughose und ein schickes weisses Hemd. Ansonsten guck doch mal wie die dort rumlaufen, falls es maennliche Verkaeufer gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Stefan94k,

schau mal hier: karrierebibel.de/dresscode-im-vorstellungsgespraech-die-perfekte-kleidung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem edlen Modehaus ist eine Jeans ein NoGo. Ich habe in einem edlen Modehaus noch nie einen Verkäufer in Jeans gesehen. Die laufen da alle im Anzug rum. Der Anzug ist in diesem Fall ein MUSS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu einem Vorstellungsgespräch würde ich immer business-casual anziehen. Anzug Hemd ohne Krawatte, selbst wenn die Stelle für einen Kfz Mechaniker ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?