Was anziehen als Hausfrau?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin zwar zur Zeit anteilig Hausmann, kann aber deine Frage gut verstehen. Also mit einer Jeans und einem T-Shirt oder einem Pullover/Sweatshirt finde ich das adäquat, von mehr oder minder dauerhaft im Jogginganzug würde ich abraten, da fühlst du dich auch irgendwann – und sei’s unbewusst – nicht mehr drin wohl. Außerdem ist es sicherlich für deinen Mann/Partner weniger attraktiv und wirkt natürlich auch auf deine Kinder, wenn du zu Hause dauerhaft/sehr oft Jogginganzug trägst… Die bilden sich ja auch ihren Geschmack daheim! Im Normalfall halte ich es so, dass ich so gekleidet bin, dass es mir nicht unangenehm wäre unerwartet einer Nachbarin/einem Bekannten oder meinen Eltern die Tür zu öffnen - das ist meistens eigentlich glaube ich ein ganz guter Maßstab.

Eine Ausnahme habe ich: da ich bei uns im Allgemeinen koche, habe ich hierfür extra „Koch-Klamotten“, die ich vor dem Kochen anziehe und danach ablegen, damit ich nicht anschließend rieche, als würde ich beim „fettigen Fritz“ arbeiten…

So nebenbei: Jeans gibt es auch mit einem Stretch-Anteil, dann sind sie für dich ein bisschen komfortabler, du bist aber beweglicher als in normalen Jeans, um mit den Kindern zu „turnen“, aber gleichzeitig ist es für den Außenstehenden wertiger, als hättest du nur eine Jogginghose an.

T3Fahrer

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo!

Ich hätte gesagt: Jeans oder Chino und Longsleeve, je nachdem was dir bequemer erscheint als Hose, es muss halt passend sein und farblich kombiniert, dass es gut aussieht. Auch ein schöner Rock über einer Strumpfhose oder Leggings kann gut aussehen, es ist letztlich Geschmackssache :)

Langarm-Shirts kannst du einfach aufpeppen, indem du ein kurzärmliges buntes Shirt oder ein Polo/eine kurzärmlige Bluse drüber ziehst, auch solche Hemdblusenkleider können cool aussehen über Langarm & das sogar zur Jeansröhre. Muss halt farblich passen :) Auch Stricksachen bieten sicherlich schöne Optionen!

So wie sich auch ältere Damen nicht aufgrund ihrer Jahre in "Rentnerbeige" gben müssen, muss man auch als Hausfrau nicht 24/7 im Jogginganzug rumrennen oder in ausgebeulten funktionellen Sachen, die einfach nur praktisch sind ----> ich find's auch schlimm, wenn ich Hausfrauen mit viel zu langen Jeans, die sie dann schlampig hochwickeln, ausgelatschten Turnschuhen mit dünner Sohle und farblosen Shirts zu dicken Jacken irgendwo sehe, das wirkt einfach nur gepflegt und einfach unattraktiv.

Woher ich das weiß:Hobby – Weil man sich interessiert!
In Bluse zu kochen oder in feinen Strumpfhose schnell mal auf dem Boden legos bauen funltioniert gar nicht.

Mir würde jetzt kein Grund einfallen warum das nicht ginge. Ein Oberteil, ganz gleich ob Pullover, Top oder Bluse, kann alles schmutzig werden, dann hat man dafür eine Waschmaschine. Um auf dem Boden mit dem Kind Legos zu bauen stelle ich mir eine Strumpfhose oder Leggings weit bequemer vor als eine Jeans.

Es gibt je nach Marke und Qualität sehr schöne Strickkleider, reißfeste Strumpfhosen, kurze Röcke mit Pullis kombiniert, Sweatblazer und ein enges Top drunter. Ein paar schöne Schuhe dazu und fertig.

Auch als Hausfrau und Mutter kann man sich schick und bequem anziehen und muss nicht in Sack und Asche gehüllt sein.

Ich finde Jeans und T-Shirt völlig in Ordnung. Das ist alltagstauglich und kindergerecht.

Du solltest Deinen Kleidungsstil nicht großartig verändern nur weil du jetzt Hausfrau bist, es ist wichtig das Du dich wohl fühlst in Deiner Kleidung.

Wenn Du schöne und hochwertige Kleidung gerne trägst(Bluse usw.) solltest Du sie beim putzen und kochen schützen. Es gibt zum Beispiel schöne Latzschürzen die schnell zu solchen Arbeiten angezogen sind und anschließend wieder ausgezogen.

Es muss nicht gleich eine Kittelschürze sein, es gibt viele schöne moderne und tragbare Schürzen aus Baumwolle oder bei nassen Arbeiten eine abwaschbare Schürze.

Bleibe Deinem Stil treu und nutze diese einfache und schnelle Variante Deine Kleidung zu schützen und trage eine Schürze bei der Hausarbeit.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
 - (Beziehung, Mode, Kinder)

Was möchtest Du wissen?