Was am besten tun? Anstatt zum Arzt?

15 Antworten

Die ganze rumdokterei  bringt nix. Du hast warscheinlich noch 80 Jahre zu leben--oder noch mehr, willste das alles humpelnd verbringen?

Es muss auf jeden Fall richtig untersucht werden was da los ist.

Danach kannste immer noch mit dem Arzt sprechen ob es möglich ist dass du weiter arbeiten gehst.

Wird nix gemacht und es gibt bleibende Schäden, hilft dir dein Arbeitgeber nicht, der sagt höchstens "selber schuld" , schmeisst dich raus weil er ja keinen Krüppel gebrauchen kann und das wars dann.

Sorry, aber ich denke ich bin in einem Alter wo man die Warheit sagen darf!

Liebe Grüsse und gute Besserung  Opa

Das Beste, was man da tun kann, anstatt zum Arzt zu gehen, ist, zunächst das Gelenk zu kühlen, später ggf. einen Stützverband anzulegen und den Fuß zu schonen, und dabei inständig zu hoffen, daß Gelenk und Bänder nicht beschädigt sind. Problem mit der Arbeitsstelle sind da wohl dennoch vorprogrammiert.

Der bessere Weg wäre, dennoch zum Arzt zu gehen. Wenn er dich krank schreibt, dann hast du die Möglichkeit, dennoch zur Arbeit zu erscheinen, wobei du dann aber die Risiken möglicher Folgen trägst.

Im Wesentlichken kommt es wohl auf dein Talent an, die richtigen Worte zu finden, um mit dem Arbeitgeber klar zu kommen. Wenn's nicht funktioniert, dann ist es eben Pech.

....Wenn Sie kaum laufen können, und ich nehme mal an, dass müssen Sie normalerweise in einem Kiga, dann werden Sie selbst einschätzen können, ob Sie damit auf Arbeit können, oder nicht.

Falls nicht, können Sie ja versuchen, das daheim auszukurieren.

....Oder Sie gehen in dieser veranschlagten Zeit zum Arzt und lassen das fachgerecht behandeln.

...Wobei das Handeln nach dieser Alternative wohl weitaus am sinnvollsten wäre.

....Bezügl. Ihrer Arbeitstage müssen Sie dann eben in den "sauren Apfel beißen", sollte sich das wirklich so verhalten.

...Ihre eigene Gesundheit geht vor..!

Vor ca. 2 Monaten umgeknickt - Fuß tut immer noch weh?

Hi und zwar haben mein rechter Knöchel und ich eine laaaange Geschichte hinter uns. :')

Vor ca. einem halben Jahr bin ich im Regen sehr dramatisch umgeknickt und hatte dann mehrere Wochen noch schmerzen, bin aber nicht zum Arzt weil ich mir dachte, dass es von allein vergeht. Das ist dann auch so passiert.

Vor ca. 2 Monaten bin ich auf dem selben Knöchel umgeknickt. Das hat viel mehr weh getan als beim zweiten mal & nach dem Umknicken hatte ich auch ein sehr starkes schwindel Gefühl also bin ich sicherheitshalber mal zum Arzt. Sie hat mir eine Bandage und Schmerzmittel verschrieben. Die Bandage habe ich mehrere Wochen getragen, allerdings bin ich sobald ich die Bandage mal ausgezogen habe, SOFORT wieder umgeknickt. Das tat höllisch weh also hab ich die Bandage immer weiter getragen. Mein Knöchel war nach jedem umknicken immer sehr angeschwollen, hat aber nie irgendeine Farbe angenommen (bei manchen Verletzungen werden die Knöchel ja Blau/grün)

Mittlerweile habe ich es geschafft ohne Bandage zu laufen und das ohne dass ich alle paar Meter umknicke. Allerdings kann ich meinen Fuß teilweise nicht seitlich bewegen. (Manchmal geht es manchmal nicht.)

Ich kann zB. auch nicht mehr im Schneidersitz sitzen. Springen traue ich mich nicht mehr da ich Angst habe wieder umzuknicken (das tut immer höllisch weh)

Jetzt habe ich bemerkt dass mein Fuß wieder beginnt weh zu tun. Es schwillt auch immer mal leicht an OHNE dass ich überhaupt umknicke.

Ich habe das Gefühl, dass meine Hausärztin mich nicht ernst nimmt, da sie sich meinem Knöchel nicht mal angeschaut hat als sie mir die Bandage verschrieben hat. Deswegen hab ich mir gedacht dass ich mich mal an die Community wende.

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie weiter helfen. Ich habe langsam keine Lust mehr immer einen schmerzenden Knöchel zu haben.

...zur Frage

Umgeknickt, Knöchel tut weh

Ich bin heute auf dem Weg nach Hause umgeknickt und hatte sofort Schmerzen am Knöchel. Zwei Stunden danach tat es immer noch weh und jetzt 3 Stunden danach tut es immer noch sehr weh. Es ist aber nicht geschwollen oder blau oder so. Auftreten kann ich auch nicht richtig. Ist das eine Verstauchung oder doch etwas andres?

...zur Frage

Ist es nur äußerlich verletzt oder auch schlimmer?

Habe gestern beim spiel ein knie extrem doll zwischen Bein und Venushügel bekommen. Eher Venushügel. Es tut höllisch weh, egal ob liegen, sitzen oder laufen. Es ist extrem blau, ziemlich geschwollen und fühlt sich an als hätte sich da Knorpel oder so gebildet. Was kann das sein? Was genau liegt da überhaupt? Gehört das noch zur Leiste oder Schambein oder was? Und ist es nur äußerlich verletzt oder mehr?

...zur Frage

Umgeknickt- kann kaum laufen und habe starke Schmerzen. Was soll ich machen?

Hey. Ich bin heute in der schule beim sport umgeknickt(ca. 8:30uhr). Es tut immernoch sehr weh und ich kann kaum auftreten. Es zieht auf der Innenseite. Was soll ich machen? Kühle den linken knöchel gerade. Ins Krankenhaus kann ich nicht.

...zur Frage

Stark eingewachsener zehennagel was tun?

Es tut beim laufen extrem weh habe angst es meinen Eltern zu sagen und zum Arzt zu gehe. Helft mir bitte

...zur Frage

beim skaten umgeknickt

hallo :) ich bin gestern beim skateboardfahren umgeknickt und jetzttut der fuss beim auftreten sehr weh (da wo schienbein und fuss aufeinandertreffen oben) und ist am knöchel innen mit blauen flecken übersät... es tut extrem weh, so sehr das ich mich nicht traue wirklich zu laufen... was könnte das sein und sollte ich montag zum arzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?