Was alles sind Satan und Gott?

21 Antworten

Es gibt nur einen wahren, allmächtigen Gott und sein Name ist יהוה.

Im deutschen Sprachgebrauch wird das üblicherweise mit Jehova oder Jahwe wiedergegeben.

(5. Mose 6:4) 4 Höre, o Israel: Jehova, unser Gott, ist e i n Jehova.

(Matthäus 4:10) 10 Da sprach Jesus zu ihm: „Geh weg, Satan! Denn es steht geschrieben: ‚Jehova, deinen Gott, sollst du anbeten, und ihm allein sollst du heiligen Dienst darbringen.‘. . .

(1. Korinther 8:5, 6) . . ., 6 so gibt es für uns tatsächlich e i n e n GOTT, den Vater, aus dem alle Dinge sind und wir für ihn; und es gibt e i n e n Herrn, Jesus Christus, durch den alle Dinge sind und wir durch ihn.

Es gibt aber tatsächlich viele Götter.

Gott ist ein Titel und bedeutet soviel wie Mächtiger. In der Bibel wird dieser Titel wie folgt angewendet:

  • auf Jesus Christus, den Sohn Gottes

 

(Matthäus 16:16, 17) 16 Sịmon Petrus antwortete: „Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes.“ 17 Als Reaktion darauf sagte Jesus: „Glücklich bist du, Sịmon, Sohn von Jona, denn das weißt du nicht von Menschen, sondern von meinem Vater im Himmel.

(Johannes 1:1) 1 Im Anfang war das WORT, und das WORT war bei GOTT, und das WORT war ein Gott.

(Jesaja 9:6) 6 Denn ein Kind ist uns geboren worden, ein Sohn ist uns gegeben worden; und die fürstliche Herrschaft wird auf seiner Schulter sein. Und sein Name wird genannt werden: Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott, Ewigvater, Fürst des Friedens.

  • auf Satan , den "Gott dieser Welt"

(2. Korinther 4:3, 4) 3 Wenn nun die gute Botschaft, die wir verkündigen, tatsächlich verhüllt ist, so ist sie unter denen verhüllt, die zugrunde gehen, 4 unter denen der Gott dieses Systems der Dinge den Sinn der Ungläubigen verblendet hat, damit das erleuchtende Licht der herrlichen guten Botschaft über den Christus, der das Bild Gottes ist, nicht hindurchstrahle.

  • auf Menschen

(2. Mose 4:16) 16 Und er soll für dich zum Volk reden; und es soll geschehen, daß er dir als Mund dienen wird, und du wirst ihm als Gott dienen. . .

(Psalm 82:1) 82 Gott bezieht Stellung in der Gemeinde des Göttlichen; Inmitten der Götter richtet er:

(Johannes 10:33-36) . . .“ 34 Jesus antwortete ihnen: „Steht nicht in eurem GESETZ geschrieben: ‚Ich habe gesagt: „Ihr seid Götter.“ ‘? 35 Wenn er diejenigen ‚Götter‘ nannte, gegen die das Wort Gottes erging, und die Schrift kann doch nicht ungültig gemacht werden, 36 sagt ihr da zu mir, den der Vater geheiligt und in die Welt gesandt hat: ‚Du lästerst‘, weil ich gesagt habe: Ich bin Gottes Sohn?

  • Die Bibel spricht auch davon, daß man seinen Bauch zu seinem Gott machen kann.

(Philipper 3:18, 19) 18 Denn es gibt viele, ich pflegte sie oft zu erwähnen, erwähne sie jetzt aber auch weinend, die als die Feinde des Marterpfahls des Christus wandeln, 19 und ihr Ende ist Vernichtung, und ihr Gott ist ihr Bauch, und ihre Herrlichkeit besteht in ihrer Schande, und ihr Sinn steht nach Dingen auf der Erde.

Also alles, wovon man sich beherrschen läßt, kann zu einem Gott werden.

Dann gibt es auch noch Götzen,

... also von Menschen gemachte Figuren, die verehrt werden, als wären sie Götter, was Jehova zutiefst verabscheut:

(2. Mose 20:4, 5) 4 Du sollst dir kein geschnitztes Bild machen noch eine Gestalt wie irgend etwas, was oben in den Himmeln oder was unten auf der Erde oder was in den Wassern unter der Erde ist. 5 Du sollst dich nicht vor ihnen niederbeugen noch dich verleiten lassen, ihnen zu dienen, denn ich, Jehova, dein Gott, bin ein Gott, der ausschließliche Ergebenheit fordert. . .

(3. Mose 26:30) 30 Und ich werde bestimmt eure heiligen Höhen vertilgen und eure Räucherwerkständer umhauen und eure eigenen Leichname auf die Leichname eurer mistigen Götzen legen, und meine Seele wird euch einfach verabscheuen.

(1. Könige 15:12) 12 Daher ließ er die männlichen Tempelprostituierten aus dem Land wegschaffen und beseitigte alle mistigen Götzen, die seine Vorväter gemacht hatten. . .

Schau Dir in diesem Zusammenhang auch mal unter www Bibelant wortenpool de unter dem Stichwort Gottes Sohn die Antwort zu dieser Frage an :

  • Ist Jesus Gott oder Gottes Sohn? Gibt es einen eindeutigen biblischen Beweis dafür?

(dazu links auf die Schaltfläche Suchen klicken und in der aufklappbaren Liste das Stichwort auswählen)

Gott ist der Schöpfer und Satan ist nur ein von Gott erschaffenes Wesen, das seinen freien Willen dazu missbrauchte, Gott ungehorsam zu werden und gegen den Schöpfer zu rebellieren.

Jesus Christus sagte über den Teufel (Satan): "Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben" (Johannes 8,44).

Satan wurde als heiliger Engel erschaffen war wohl der höchste erschaffene Engel. Er wurde arrogant und wollte auf einem Thron über dem von Gott sitzen (Jesaja 14,13-14; Hesekiel 28,15; 1. Timotheus 3,6). Satans Stolz führte zu seinem Fall. Wegen seiner Sünde wurde Satan aus dem Himmel verbannt.

Satan wird außer als Mörder in der Bibel als Ankläger (Offenbarung 12,10), Verführer (Matthäus 4,3; 1. Thessalonicher 3,5) undTäuscher (1.Moses 3; 2. Korinther 4,4; Offenbarung 20,3) beschrieben. Sein eigener Name bedeutet Widersacher oder “der, der dagegen ist”. Ein weiterer Name für Satan ist der Teufel mit der Bedeutung “ Verleumder“.

Obwohl er aus dem Himmel ausgeschlossen wurde, versucht er weiterhin seinen Thron über den von Gott zu stellen. Er fälscht alles was Gott tut in der Hoffnung die Verehrung der Welt zu erlangen und Opposition zu Gottes Königreich zu schüren. Satan wird alles in seiner Macht stehende tun sich Gott und denen die Gott folgen zu widersetzen. Aber Satans Bestimmung ist versiegelt: "Und der Teufel, der sie verführt hatte, wurde in den Feuer- und Schwefelsee geworfen, wo das Tier ist und der falsche Prophet, und sie werden gepeinigt werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit"(Offenbarung 20,10).

Satan hat sich freiwillig dazu entschieden, gegen Gott zu rebellieren. Heute ist es ebenso, dass sich Menschen freiwillig für oder gegen Gott entscheiden können. C.S. Lewis (der Autor von Narnia) hat mal gesagt: "Am Ende werden nur zwei Gruppen von Menschen vor Gott stehen - jene, die zu Gott sagen: "Dein Wille geschehe", und jene, zu denen Gott sagt: "Dein Wille geschehe". Alle, die in der Hölle sind, haben sie sich erwählt."

  • Satan ist nur ein von Gott erschaffenes Wesen, das seinen freien Willen dazu missbrauchte, Gott ungehorsam zu werden und gegen den Schöpfer zu rebellieren.

Wenn das Ausleben des sog. "Freien Willens" sowohl durch Satan als auch durch die ebenfalls von Gott geschaffenen Menschen dazu führt, dass dann "göttliche" Strafen folgen, dann ist das alles andere als ein "freier Wille"!

Wie dem Knastbruder gesagt wird: " Hier hast du deinen freien Willen. Den kannst du nach Belieben einsetzen -aber nur hier innerhalb der Mauern!

Lächerlich!

Außerdem hätte das dein Gott in seiner Allmacht vorhersehen und entsprechende Vorsorge treffen können. Hat er nicht gemacht!

Also wollte er, dass genannte Wesen seine Gebote verletzen! Um sie bestrafen zu können! Damit ist er alles andere als menschenliebend!

Oder, er ist nicht "all-mächtig"!

Oder noch logischer:

ES GIBT IHN GAR NICHT!

0

Unser ewige Gott besteht aus Geist (Jes.45,22) und hat "Engel" in seiner Schöpfung als "Diener" geschaffen, die ebenfalls aus "Geist" sind.

Der Anführer dieser Geistwesen, welche auf die Erde abkommandiert wurden, um diese für die "Kinder Gottes" zur "Ausbildung" vorzubereiten, hieß Luzifer und fand sich im Laufe der Jahre als "möchte-gerne-Gott" und hatte vor,

mit dem Drittel der Engel, die er zu "Dämonen" umpolte, unseren ewigen Schöpfer von Seinem Thron zu stoßen (Jes.14,12).

Dies konnte unser ewige Vater nicht zulassen und schmiss den ehemaligen Erzengel Luzifer, der nun zu "Satan" wurde, zurück auf die Erde (1.Mose 4,7; Lk.10,18).

Die Folgen: ein zerstörtes Universum:

Die Erde wurde (original) wüst und leer (1.Mose.1,2).

Von Gott erhielt er den Auftrag, die Erde für 6000 Jahre (1.Mose 2,3; 2.Petr.3,8; Offb.14,1-3) zu "verwalten" .

Wenn Satans Regierungszeit vorbei ist, wird er von Jesu abgelöst und eingesperrt (Offb.20,2).

Woher ich das weiß:Recherche

Ich weiß von Satan - denke er war es persönlich - zumindest hat er sich mir als Teufel vorgestellt - dass er sich in jegliches Wesen - ob Mensch oder Tier - verwandeln kann. Ich glaube es war so gemeint, dass er jeden Menschen und jedes Tier geistig übernehmen kann. Er kann zudem ein anderes Aussehen der jeweiligen Person vortäuschen und somit verändern. Demzufolge kannst du z. B. deinem Nachbarn begegnen, obwohl es gar nicht dein Nachbar ist.

Ich weiß dass er sich auch als Vision (Hologramm) zeigt, man aber den Unterschied nicht bemerkt. Er stand mal als Vampir neben mir in meiner Wohnung, sprach und bewegte sich auch. Aber ich glaube er war nicht wirklich da, bin jedoch nicht sicher. Als Vampir hat er sich gezeigt, vermutlich weil ich "Vampire Diaries" als Serie geschaut habe und er das durch Spionage wusste.

Leider habe ich ihn nicht berührt, was ich heute - 4 Jahre später - bereue. So hätte ich zumindest überprüfen können, ob er wirklich physisch anwesend war. Doch ich war zu diesem Zeitpunkt dermaßen müde, da er mich zuvor tagelang zermürbt hat und nicht ausschlafen ließ. Deshalb habe ich mich schlafen gelegt und als ich aufwachte, war er nicht mehr in dieser Form anwesend.

Jedenfalls denke ich, wenn Satan dazu in der Lage ist, wird Gott all das und weitaus mehr können.

Das sind Fantasiefiguren der Gläubigen, welche dazu dienen, zwei Gegenpole darzustellen, vornehmlich Gott als das Gute oder Positive, die „Farbe“ weiß, die Liebe,

Satan oder den Teufel als das Böse, Negative, Schwarz, den Hass,

oder ähnlich bildhafte Vergleiche, wobei für gewöhnlich ignoriert wird, dass alle Götter sehr wohl ebenso mit ausgesprochen negativen Eigenschaften ausgestattet sind oder in den sogenannten heiligen Büchern beschrieben werden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?