Was alles beachten vor Katzenkauf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, alle deine Fragen werden in fast jeder Buch über Katzenhaltung beantwortet. Du solltest dir mindestens ein Buch kaufen!

Einer Katze in reiner Wohnungshaltung sollten 50qm zur Verfügung stehen. Wenn du dir ein Jungtier anschaffst, dann bedenke das dieses immer zu zweit gehalten werden müssen. Du als Mensch kannst den Katzenfreund und Spielkameraden nicht ersetzen.

Im Tierschutz gibt es viele tolle Erwachsene Katzen. Viele davon werden nur in Einzelhaltung vermittelt und kennen das Leben in der Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo LinaWallau,

ich werde mal versuchen Deine Fragen zu beantworten, ohne den Zeigfinger zu erheben.... (Tieheim, keine Einzelhaltung)

Eine sehr ruhige und ausgeglichene Rasse für Wohnungshaltung ist auf jeden Fall die BKH (British Kurzhaar) aber auch die Scottish Fold. Auch mit einer normalen Hauskatze kann man Glück haben, wenn sie nicht gerade einen enormen Freiheitsdrang hat.

Das Kätzchen sollte 12- 14 Wochen alt sein, bevor es zu Dir kommt. Wenn man es früher von der Mutter wegnimmt, fehlt ihr viel am Sozialverhalten.

Wenn die Katze als reine Wohnungskatze gehalten wird, reicht die Impfung gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche. Ein guter Züchter gibt die Kitten entwurmt und geimpft ab. Wenn Du die erste Impfung selber machen mußt, wird diese dann in 4 Wochen wiederholt. Danach jährlich. Je nach Bundesland variieren die Kosten für die Impfung zwischen 20,00€ und 30,00€.

Beim Futter achte bitte darauf, das kein Getreide enthalten ist. Bei Nassfutter empfehle ich Dir animonda oder bozita. Bei Trockenfutter finde ich das Sanabelle no Grain Klasse.

Achte bitte darauf, das Du das Wasser nicht neben das Futter stellst. Am besten 2 Wasserstellen in verschiedenen Räumen. Katzen sehen das Wasser an der Futterstelle als minderwertige Nahrung an und trinken dann nicht genug. Auch hat es was mit ihrem natürlichen Verhalten zu tun. Das Wasser finden sie selten direkt neben der Beute.

 

Viel Spaß mit Deinem neuen Familienmitglied...

simonRZ

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LinaWallau
08.02.2017, 10:38

Ich wollte sowieso beim Tierschutzverein mein Glück versuchen. Und wäre auch bereit eine etwas ältere Katze zu adoptieren, um ihr noch ein schönes restlichen Leben zu bieten. Danke für deine tollen Antworten, die helfen mir sehr weiter ;-) Eine Frage hätte ich jedoch noch. Ich weiß, dass Katzen keine Einzelgänger sind. Jedoch würde ich den Miezen nicht gerecht werden, da meine Wohnung für 2 dann doch ein wenig zu klein ist. Ich würde mir dann eine Katze suchen, die eher in Alleinhaltung als zu zweit zurecht kommt. Wäre das dann eine Möglichkeit eine Katze alleine zu halten ? Sind dann ja auch meistens etwas ältere, die ihre "Ruhe" vor Artgenossen genießen

0

Wenn du noch nicht viel Ahnung von Katzen hast ( und danach sieht es nunmal aus) dann empfehle ich dir Ältere Tiere aus dem Tierheim. Die sind ruhiger, ausgeglichener, haben schon einen gefestigten Charakter und wissen sich zu benehmen. Sie sind aber trotzdem noch neugierig und verspielt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Adoptiere lieber Katzen aus dem Tierheim statt vom Züchter oder so eins zu kaufen denn im Tierheim warten viiieeele Tier (Wohnungs) Katzen auf ein neues Zuhause. Und du solltest auf jeden Fall 2 Katzen adoptieren denn wenn du nur eine Katzen in der Wohnung hältst bekommt sie Depressionen da sie keinen Spielkameraden hat und wie vorher gesagt der Mensch den "Spielkameraden" (die andere Katze) nicht ersetzten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?