Was ändert sich beim menschlichen Körper nicht?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Es gibt nichts was sich nicht veraendert, ob Koerper oder das ganze Universum. Alles ist in permanenter Veraenderung. Das ist quasi ein Gesetz. Nur eins aendert sich nie, das ist dein Bewusstsein. Vieles laeuft zu langsam ab, um es mit unserem beschraenkten Verstand wahrzunehmen, aber dennoch ist es auf Zell oder atomarer Ebene immer einer Veraenderung unterworfen. Ja, Leben ist Bewegung oder auch Schwingung. Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die frage ist doch selbsterklärend. Bei einem.beweglichen objekt, andem nichts statisch, also unveränderbar ist. Verändert sich im lauf des lebens somit alles. Es kommt halt auf die zeitabstände an, bis etwas ersichtlich ist.

Aber auch der schädel ändert sich mit dem lauf des lebens. Alte leute schrumpfen ja bekanntlich.

Da keine zelle wirklich keine einzige, länger lebt als 6monate, kannst du dir selber ausmalen, wieoft sich ein körper im verlauf des lebens von grund auf neu aufbaut. Im grunde genommen 3 mal. Dies betrifft aber lediglich die knochen. Bis 30 werden sie aufgebaut. Und ab 30 gehts bergab wenn man nichts dagegen tut. Mit 60 zerfallen sie dann zu staub ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles verändert sich! Selbst Dein Skelett erneuert sich innerhalb eines Zyklus von 7 Jahren durch Zellerneuerung.

Was sich nicht verändert sind Deine Fingerabdrücke und die Ohrpartie.

Deshalb muß man ja inzwischen in den USA auch überall seine Fingerabdrücke hinterlassen, selbst wenn man einen Scheck zur Bank bringt! Das ist m.E. nur ein Mittel, wie man die totale absolute Superkontrolle aufbauen will! (Schlimmer als der Kommunismus jemals war!) Fehlt nur noch der eingeimpfte Chip, den man unmerklich während einer ganz normalen Impfung verabreicht bekommen kann. Alzheimer Patienten haben bereits diese Chips. Mit Hunden hatte man begonnen.

Wann wird es in Deutschland/ Europa so weit sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ruthle
25.01.2013, 11:31

Die Ohren aber, sowie die Nase, wachsen noch sehr lange...!

0

Es ist so, dass sich sämtlichen menschlichen Gewebe, Organe und Strukturen ständig verändern und regenerieren. Ohne Ausnahme. Leukozyten im Stundentakt, Hautzellen im 4-Wochen-Rhythmus, um nur 2 Beispiele zu nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles regeneriert sich, außer: den Nervenzellen im Gehirn und im Rückenmark, weil dort gar keine Zellteilung stattfindet, denn sonst könnten wir keine Erinnerungen speichern. Selbst in den Zähnen werden Mineralien ersetzt und in den Knochen ebenfalls, nur das es da sehr viel länger dauert als in der Leber oder in der Haut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fingerabdrücke , Augenfarbe, Hautfarbe , Gehirn, das nimmt zwar mehr wissen auf aber ist schon bei der Geburt voll ausgeprägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du damit meinst, welche Zellen am längsten durchhalten, sind das z.B. Nerven- und Muskelzellen (=Fasern). Knochen verändern sich äusserlich kaum, werden aber intern ständig auf- und abgebaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zähne erneuern sich nicht mehr. Werden aber durchaus versorgt. Aber der Körper kann dir einen kaputten Zahn nicht komplett wiederherstellen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der körper regeneriert sich ständig, ein zellerneuerungsprozess findet ständig statt, manche körperzellen werden schnell durch neue ersetzt (z. b. in magen), bei anderen dauert es viel länger (am längsten die knochenzellen). alles in einen gibt es eine komplette körperrunderneuerung alle ca. 7 jahre. man kann also nicht von körperteilen sprechen, sondern von organen, es sind deren zellen die sich ständig erneuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Körper verändert sich immer im Laufe des Lebens. Auch die Haare wachsen nicht immer, sonst gäbe es keine Menschen mit Glatze^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zähne, aber nur, wenn du sie putzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schlauerfuchs
25.01.2013, 00:07

Das ist so nicht ganz richtig, es wachsen zwar keinw Dritten mehr aber die II. Zähne verändern sich in Laufe eines Lebens mit Zahnstellung etc.

0

Deine Nervenzellen regenerieren sich nicht, wobei du mit 16-17 Jahren noch nicht aus der Pubertät bist, wo sich das Hirn neu verschaltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FlyingCarpet
25.01.2013, 00:01

das ist überholt.

1

Hi, ich würde sagen, die Augenfarbe bleib immer gleich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen das Skelett, wenigstens bis im höheren Alter die Abnützungserscheinungen eintreten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts. Alles ist im Fluß. Wußten schon die alten Griechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schädelwand z.B. Oder auch Teile des Gehirns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpinAngelo
25.01.2013, 10:55

Und wie erklärst du dir dann, dass das wachstum bis zum 25. Lebensjahr geht? Hast du mit 16 den gleichen schädel und das selbe hirn und das wissen, das du mit 25 hast? Nein. Also wird sich das gehirn wohl auch weiterentwickeln.

Das einzige was funktional gleich bleibt. Sich lediglich nur in dee zellstruktut erneuert, wird womöglich das kleinhirn bzw. Die grundlegenden körperfunktionen, befinden bewegung etc.

Mit nem schlag darauf, verändert sich aber auch dieser teil xD

0

der mensch verändert seinen körper immer

" Ich meine, die Haut regeneriert sich ja immer wieder und die Haare wachsen auch immer."

falten, haarausfall, graue haare...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?