Was ändert sich alles wenn man heiratet?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Steuerklasse, logisch, die ändert sich.

Es wird schwer, aber nicht unmöglich, allein einen größeren Kredit aufzunehmen, wenn der Partner also eine nicht so tolle Schufa hat, kanns passieren, dass man selbst auch keinen Kredit bekommt (das gleiche gilt beim Kauf oder Mieten von Immobilien).

Außerdem ist der Ehepartner der erste, der Informiert wird, wenn einem irgendetwas passiert, es sei denn man hat das irgendwo schriftlich, dass jemand anders informiert werden soll. Der Ehepartner ist es auch, der medizinischen Behandlungen zustimmt (oder eben nicht zustimmt), wenn man das selbst nicht kann.

Im Todesfalle erbt der verbleibende Ehepartner 50%, der rest wird unter Kidnern aufgeteilt, wenn es welche gibt. Gibts keine, bekommt der Partner alles. Hat man ihn vorher testamentarisch enterbt bekommt er immernoch seinen Pflichtteil (die Hälfte von dem, was er ohne Testament bekäme, also 25% wenn es Kinder gibt, 50% wenn es keine Kinder gibt).

Mehr fällt mir gerade nicht ein und bis auf Steuer und dieses Ding mit dem Annmieten einer Wohnung (mein Mann konnte nicht alleine anmieten, es sei denn er hätt alleine in der Wohnung wohnen wollen), haben wir auch noch nichts mitbekommen, dass sich was ändert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einkommenssteuer: Es gilt das Ehegattensplitting, d.h. im weitesten Sinn,  ihr zahlt die Steuern zusammen, habt aber auch zusammen die Freibeträge. Man kann die Freibeträge jedem einzelnen zuordnen, dann hat jeder Lohnsteuerklasse 4, das ist gleich wie die 1. Oder der höherverdienende bekommt beide Freibeträge, das ist Lohnsteuerklasse 3, und der weniger verdienende bekommt 5, dann hat der keine Freibeträge, sondern zahlt vom ersten Euro an Steuern. 

Dann das Erbrecht: Die Freibeträge sind höher. 

Besitz: Wenn nichts anderes vereinbart wird, gilt die Zugewinngemeinschaft, d.h. aller Besitz der während der Ehe erworben wird gehört beiden zu gleichen Teilen. 

Kinder: Es gilt automatisch das gemeinsame Sorgerecht.  

Aufenthaltsrecht: Im allgemeinen kann jeder Ehepartner problemlos im Land des anderen eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen. 

Scheidung: Während bei einer simplen Beziehung eine WhatsApp-Nachricht genügt, muss bei einer Ehescheidung mit Kosten um die 20.000 Euro gerechnet werden, wenn man sich nicht gütlich einigen kann. 

Namen: Man kann den eigenen Namen behalten oder einen gemeinsamen Familiennamen bestimmen, auch ein Doppelname ist möglich. 

Recht: Man hat ein Zeugnisverweigerungsrecht, wenn man damit seinen Partner belasten würde. 

Mehr fällt mir gerade nicht ein. Meines Erachtens ist eine Eheschließung nicht unbedingt notwendig. Aber die Tradition und die Rechtssprechung in Deutschland sind noch sehr auf die Ehe fixiert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann Steuerklasse wählen 3/5 wenn die Einkünfte sehr verschieden sind, oder 4/4 wenn sie sich eher gleichen.

Die Steuerklassen gelten nur das Jahr über. Bindend ist der Bescheid.

Das ist aber nicht das Einzige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lovecanchangeus
20.03.2017, 21:55

Was ändert sich denn noch alles so?

1

Also man sagt zwar das sich steuerlich was ändert, aber das stimmt nicht ganz. Das stimmt nur dann wen ein Ehepartner erheblich mehr verdient als der andere und dann in eine bessere Steuerklasse kommt. Da solltet ihr euch informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst - und willst hoffentlich auch ;-) - nicht mehr alles allein für dich entscheiden.

Überstunden ohne Ende sind auch nicht mehr drin, denn du hast jetzt deine eigene Familie bzw. einen Partner, der auch ein wenig was von deiner Freizeit haben möchte.

Ihr seid zu zweit für alles verantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sich dann ändert? Bist Du der Alleinverdiener, ist der Euro auf einmal nur noch 50 Cent Wert ......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Vererben ändert sich.

Du musst vor Gericht nicht gegen Deinen Ehepartner aussagen.

Ihr dürft Kinder adoptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?