Warze entfernen lassen - risikolos und günstig?

5 Antworten

Wenn Warzen nicht ZU tief gehen, können sie vereist werden. Ansonsten müssen sie herausgeschnitten werden. Ich selbst mußte mir schon mal ein Dornwarze aus der Fußsohle entfernen lassen(mußte herausgeschnitten werden), es wurde von der Krankenkasse bezahlt.

wenn die warze erste anzeichen zeigen sollte zur entartung in richtung bösartiges wachstum - kann nur der hautarzt feststellen - dann lass schneiden. ansonsten beachte, was die homöopathie dazu sagt: solche haut-anhangs-gebilde haben normalerweise eine art ventil-funktion für den organismus, die man nicht chirurgisch entfernen sollte. tut man es doch, sucht sich der dahinter stehende prozess ein anderes ventil, und das ist meist weit problematischer. mehr als einmal konnte ich durch sorgfältiges nachfragen bei patienten zb hören "wenn sie so fragen, dann muß ich sagen, dass meine depression wohl einige wochen nach der entfernung der warze begann".

Warzen sind eine Virusinfektion der Haut (wobei es auch unter dem Gewebe sein kann). Virusinfektionen werden durch ein geschwächtes Immunsystem erleichtert oder gar erst verursacht. Warzen mit Chemie, Vereisen oder Lasern, am wenigsten optimal per Operation, zu entfernen, kann Erfolg haben. Oft kommen Sie an gleicher Stelle oder in näherem Umfeld wieder. Wenn es eine große Warze ist, bleibt eine kleine Narbe. Viel schonender und vor allem nachhaltig, dafür etwas zeitaufwendiger (2-6 Wochen), ist die Verbesserung des Immunsystems und besonders eine Stärkung des Gewebes (z.B. mit Silicea). Dazu fragen Sie aber lieber Ihren Heilpraktiker, der mit Ihnen das passende Mittel auswählt.

Was möchtest Du wissen?