Warum bin ich nicht traurig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt keine gesellschaftliche Verpflichtung, weder auf ein ganz bestimmtes Gefühl, noch auf eine ganz bestimmte Art der Gefühlsäußerung. 

Du darfst sein, dich zeigen, wie Du bist und es ist immer okay zu fühlen, was auch immer Du fühlst oder nicht fühlst. Laß Dir von Niemanden einreden, dass Du "unnormal" wärst, auch von Dir selbst nicht.

Was ist schon "normal"? Und wer bestimmt es, wie man sich zu fühlen oder zu verhalten hat? Solange Du niemanden schadest, ist alles okay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das kommt mit der Zeit, du bist gerade einfach in einer Art Starre und weißt nicht wohin mit deinen Gefühlen, das kommt noch. Alles Gute weiterhin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?