Warum wird die Gewaltenteilung auch horizontale Gewaltenteilung genannt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt horizontale und vertikale Gewaltenteilung. Horizontale Gewaltenteilung ist die Einteilung in Judikative, Exekutive und Legislative.

Unter vertikale Gewaltenteilung versteht man, dass die Macht sich nicht auf einer Ebene konzentriert, sondern auf mehrere Ebenen aufgeteilt ist. Das meint beispielsweise in Bezug auf Deutschland, dass Bund und Länder Kompetenzen teilen. Ganz banal ist das die Entscheidungsstruktur von Kommune, Land und Bund.

lololord 20.02.2012, 18:04

ja aber warum wird horizontale Gt denn überhaupt horizontal Gt genannt?

0
Astarte007 20.02.2012, 18:18
@lololord

..., weil die Gewalten hierarchisch gleich sind. Es ist ist keine Gewalt mächtiger, wichtiger oder was auch immer, als die andere. Sie kontrollieren sich zwar gegenseitig (Checks&Balances wie in de USA), aber sie können einander nicht sagen, was sie zu tun und zu lassen haben. http://minimal-demokratie.de/Bilder/gewaltenteilung.gif Schau dir das Bild mal an, hoffe das hilft ein wenig.

0
Astarte007 20.02.2012, 18:22
@Astarte007

Achja und außerdem sind die einzelne Gewalten unabhängig voneinander legitimiert. Wer in der Exekutive sitzt kann kein Mitglied der Judikative sein.

0

Was möchtest Du wissen?