Warum Zwiebel glasig dünsten

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich kenne das so, das die Zwiebeln und der Speck glasig gedünstet werden, dann kommt alles in eine Schüssel oder Feuerfesteform bei 150° in den Backofen. Nun werden die Kartoffelscheiben schön kross gebraten und anschließend alles gut vermengt und einige Minuten im Backofen zum durchziehen stehen gelassen. Der Backofen kann da schon abgeschaltet werden um Strom zu sparen. Während dessen kann man ja schon Spiegeleier braten, wenn es die dazu gibt.

Ist völlig egal, kommt drauf an, wies dir schmeckt. Allerdings stimmt es, zuerst die Kartoffeln, dann braten die zwiebeln nicht richtig an; zuerst glasig dünsten, dann sind sie geschmackvoller

Erst die Kartoffeln anbraten und die Zwiebeln (und/oder der Speck) erst zum Schluss reingeben, weil beide sonst schwarz werden.

Umgekehrt geht schlecht, weil die Kartoffel verhindern würden, dass die Zwiebel gebraten werden.

Wenn die Zwiebel zuerst anbratest, schmecken sie viel besser. Sollten aber nicht zu schwarz werden

Falsch herum. Die Zwiebeln immer zum Schluss rein!!

Ich mache es andersrum, weil mir sonst die Zwiebeln verbrennen...

glasig damit sie noch saftig bleiben!

damit sie nicht roh schmecken

und die zwiebeln immer zuletzt

0

Was möchtest Du wissen?