Warum Zusammenbruch?

5 Antworten

Leider wird dir darauf aber wirklich nur ein Arzt ne gute Antwort geben können. Wir sind weder Hellseher noch Mediziner noch kennen wir dich, deine Lebensumstände und deinen Gesundheitszustand. Dein Kreislauf sackt halt immer wieder zusammen. Warum das so ist, da gibt es so viele Möglichkeiten. Beim Rauchen fehlt zum Beispiel etwas Sauerstoffversorgung im Gehirn, was einen Zusammenbruch begünstigt. Vlt. hast du niedrigen Blutdruck, isst zu wenig oder hast eine Erkrankung, die jedoch ein Mediziner feststellen sollte.

Tut mir leid, nur ein Arzt kann dir helfen. Geh schnellstmöglich zu einem Arzt. Wenn das über die Feiertage passiert, musst du zum ärztlichen Notdienst. Gute Besserung.

puh ich weiß nicht aber ich sag dir einfach mal meine Vermutung.. Also ich bin 18 und auch leicht übergewichtig und immer wenn ich rauche - bzw oft, da werden meine Beine so hibbelig und mir wird schwindlig aber meistens nur wenn ich im Stress bin oder länger nicht geraucht habe..tritt das speziell beim rauchen auf bei dir oder wie? aber auch wenn du das nicht hören magst: Ich würde dir wirklich empfehlen einmaal zum Arzt zu gehen, ist ja nichts schlimmes, und wenn er dir vielleicht helfen kann umso besser

Um genau zu sein kiffe ich meistens aber das mach ich jeden tag und nur so ungefähr einmal im Monat oder so Breche ich zusammen also weiß ich nicht ob das so genau zusammenhängt!

0
@Eryck6

ok beim kiffen habe ich das noch nie gehabt....naja wahrscheinlich rauchst zuviel aufeinmal?? oder hast noch nicht soviel erfahrung damit? Aber wenn ich du wär würd ich einfach mit dem kiffen aufhörn, weil man kifft ja nicht damit man zusammenbricht und deswegen versteh ich nicht warum du es denn tust wenn du eh keinen guten Rausch damit erzielst

0
@Sorajani

Ich kiffe schon länger täglich und das mehrmals. Von also irgendwie 100 trips endet einer so. Aufhören ist leichter gesagt als getan. Nur so kann ich einfach mal abschalten und an was anderes denken als nur an irgendwelche Probleme die man hat. Es ist das einzige was mir echt gegen Depressionen und so hilft. Auch ein Grund warum ich nicht zum Arzt will.

0
@Eryck6

Also da ich in letzter Zeit mit Depressionen zu kämpfen hab wundert es mich dass du da bekifft abschalten kannst.. bei mir is seit kurzem so dass ich nur noch mehr depressiv bin im bekifften zustand und mir einbilde dass alle schlecht über mich reden..und so scheiß zeugs halt.. aber ok ich versteh dich, aufhören tu ich deswegen auch nicht.. aber weißte wennst zum arzt gehst und ihm das ganz genauso sagst und ehrlich bist usw wird er dir auch nur helfen weil er hat sowieso schweigepflicht und wenn du eh nur für dich selber konsumierst sollte da nix schiefgehn..mein arzt weiß das von mir auch und ich rede offen und ehrlich darüber und passiert dir ja nix..viele Ärzte kiffen ja eh selber auch :D

0

Freundin ist heute zusammengebrochen, wie kann ich hier helfen?

Hallo zusammen..

Meine Freundin (16) ist heute in der schule weinend zusammengebrochen. Wir sind insgesamt 4 freundinnen..Ich sag jetzt einfach mal, die person die zusammengebrochen ist, ist person 1, meine freundin die mit mir zur schule gegangen ist, ist person 2 und meine andere freundin die person 1 als erstes weinend aufgefunden hat ist person 3..ich hoffe das ist verständlich...

also das ganze lief folgendermaßen ab:

ich und person 2 sind halt zusammen zur schule gefahren (wir hatten vorher noch freistunden)..danach sind wir nach oben zu unserem klassenraum gegangen und ich habe gesehen wie person 1 in den armen von person 3 lag.. dann sahen wir (person 2 und ich) wie person 1 am weinen war (sie weint fast nie..)

Daraufhin lief person 3 mit person 1 die treppen runter zur toilette.. ich und person 2 sind natürlich hinterhergegangen und haben auch mehrfach gefragt was passiert ist..

Doch beide gaben keine antwort von sich.

dann öffnete person 3 die türe zur toilette und person 1 ist im flur so.. auf dem boden weinend "zusammengebrochen"..

dann haben wir halt nochmal gefragt was los ist..

und hier ist der grund weshalb person 1 so geweint hat:

es liegt an einer alten "geschichte"

Also früher (so ca. 6-7. klasse) war person 1 in der klasse C und da wurde sie nur gemobbt, etc. das hat sie richtig fertig gemacht. und irgendwann, im sportunterricht, hat ein mädcchen aus ihrer damaligen klasse festgestellt dasss ihr handy geklaut wurde. daraufhin haben alle person 1 verdächtigt und sie deshalb angezeigt. Aber sie war es nicht!

(ich weiß nicht ob person 1 diesen vorfall ihrer mutter gesagt hat..)

und sie wurde halt weiter gemobbt..

bis zur 8.klasse, wo sie uns kennenlernte und dann zu uns in die klasse gewechselt ist. die jungs aus unserer klasse respektieren sie, genauso wie die mädchen.

von da an lief alles besser..

-

ich hab meine freundin (person 1 ) noch nie weinen gesehen und eigentlich ist sie eine richtig starke person. nur heute, wo sie dann da saß, war sie richtig am zittern und am weinen, sie hat sich übrhaupt nicht mehr beruhigt... und diese "geschichte" ist nun schon ca. 2 jahre her...

ich glaube sie hat das halt alles nicht wirklich verarbeitet, aber ich und meine zwei anderen freunde kannten die geschichte schon, d.h. sie konnte immer mit uns darüber reden...

wir versprachen ihr heute dann auch, dass wir mit den leuten aus der C reden werden wenn sie noch einmal was sagen und notfalls auch mit gewalt. sie hat sich mehrmals bei uns bedankt und gesagt "danke, ihr seid echte freunde" und so..

als sie sich dann beruhigt hat sind wir wieder zurück in den unterricht gegangen wo unsere dumme lehrerin uns natürlich auch noch ins klassenbuch geschrieben hat aber das ist mir eigentlich egal, meine freundin ist mir wichtiger.

nun zu meiner frage.. wie kkann ich meiner freundin (zukünfitg) aber auch JETZT helfen?

sorry dass ich so viel geschrieben hab, ich hoffe außerdem sehr dass es verständlich genug war....

danke schonmal..

...zur Frage

Zusammenbruch wegen Arbeit/Angst zur Arbeit zu gehen?

guten Morgen da in letzter Zeit viel auf der Arbeit passiert ist wie zB komplett eiskaltes Verhalten mir gegenüber ohne jeglichen Grund, die Chefin sagt, dass ich total oft krank bin - ich war bis jetzt insgesamt 4 Tage krank -, vor längerem hab ich meinen Urlaubsantrag abgegeben auf dem sicher stand, dass ich In der Woche vom 12. Urlaub habe, was dann angeblich doch nicht richtig war obwohl ich mir ziemlich sicher bin. Vorhin bin ich aufgewacht und bin direkt zusammengebrochen ich weine ununterbrochen, weil ich totale Angst hab in der Arbeit anzurufen und zu sagen, dass ich heute ,mal wieder‘ nicht komme da ein Verdacht auf Bindehautentzündung besteht und ebenfalls diese panische Angst. Ich kann einfach nicht anrufen wenn ich daran denke breche ich wieder in Tränen zusammen. Auch zu Hause kann ich vielen wichtigen Tätigkeiten nicht mehr nachgehen ich weiß nicht wieso das so ist. Mein Arbeitsvertrag ist bis Januar befristet und wenn ich nicht Anrufe glaube ich, dass die mich wahrscheinlich kündigen und da ich auch Miete etc zu zahlen habe weiß ich da einfach nicht mehr weiter. Ich würde gerne die Filiale wechseln doch meine Mutter hat mir gesagt dass ich dort den Vertrag habe und auch nurnoch 2 Monate eben befristet bin. Selbstverständlich schau ich mich seit gestern nach neuen Stellen um doch das jetzige Problem bringt mich richtig zur Verzweiflung ich kann einfach nicht mehr fühle mich so überfordert mit allem.

...zur Frage

3 mal zusammengebrochen, übelkeit, erbrechen, durchfall - was tun?!

alles fing gestern Abend an als ich meinen Opa mal wieder im Krankenhaus besuchte. Ich bin dort schon zusammengebrochen, also mir wurde schwarz vor augen, nichts mehr gehört usw. dann haben mich die schwestern hingesetzt und sprachen von besucherohnmacht, dass konnte ich dort schon nicht glauben weil ich wie gesagt öfters da bin. Das war gegen 18 uhr, ich bin dann gleich nach hause und hatte dort schon ein komisches gefühl im bauch und keinen appetit. kurze zeit später hatte ich dann heftig durchfall und es wurde bei jedem toilettengang flüssiger. um dieses gefühl im bauch etwas zu lösen habe ich ein warmes bad genommen, aber auch das musste ich unterbrechen um auf die toilette zu gehen und dann auch noch zu erbrechen. bin dann sofort ins bett. dann war ich um 11 nochmals auf der toilette mit erbrechen, um 12 das selbe spiel doch auf dem weg zur treppe wurde mir wieder kurzzeitig schwarz vor augen und ich brach zusammen (wieder nur 2-3 sekunden) dann lag ich im bad auf der erde für ca 15minuten mit beinen nach oben und meine eltern haben sich um mich gekümmert. nach 2 schlucken tee bin ich zurück ins bett. danach war ich noch einmal unten und dann um 2.30 wieder und da bin ich auf der toilette nochmal kurz weggetreten. um ca 4uhr hab ich dann nochmals die toilette besucht, diesmal allerdings ohne erbrechen nur ein bisschen schwindel. seit dem musste ich nur noch zur toilette heute vormittag. um 9 nahm ich 2 tabletten um den durchfall zu stppen, die jetzt auch wirken. jetzt habe ich immernoch ein komisches gefühl im bauch und zudem habe ich seit dem ersten zusammenbruch im KH dieses puckern am bauch, also mein herzschlag ist seitdem deutlich sichtbar und spürbar an bauch und halsschlagader. hat jemand irgendeine ahnung was das sein könnte und was ich am besten mache ?? (habe ein zwieback und eine tasse kamillentee jetzt drinnen behalten und die letzten tage wie gewohnt gegessen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?