Warum zittert mein hund so?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Laß mal abklären ob eine Krankheit die Ursache des Zitterns ist.Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen,das ein Hund wegen solcher Dinge die du schilderst nicht mehr zum zittern aufhört.

Dann wirst du ihm nicht das Gefühl der Sicherheit vermitteln..Hunde orientieren sich an ihrem Rudelführer und wenn er denkt, dass der Rudelführer ihn nicht beschützen kann, dann kann sowas passieren. Natürlich nur eine Variante

Entweder ist er ängstlich oder ihm ist kalt. Schmerzen könnten auch eine Ursache sein. Checkt den Hund ab und spielt viel mit ihm.

eine physische störung im laufe seines lebens hat angst vor dir oder menschen müsstest du zum physcho doc für hunde gibt es wirklich kein scherz

wenn es lauter wird und er zu zittern beginnt, versuche nicht ihn zu beruhigen, das bestätigt ihn in seiner angst. mach ganz normal weiter als wenn nichts wäre. du bist sein fels, du gibst ihm sicherheit. den tierarzt würde ich auch aufsuchen.

es kann sein, dass er nun mit bestimmten handlungen und vielleicht auch, wenn ihr euch anschreit etwas negatives verbindet. er zittert doch nicht immer, oder?

nein nicht immer nur wenn es etwas lauer würd

0
@jeffhardygirly

dann ist es klar. der hund hat angst. und er weiss nicht, wie er mit der situation umgehen kann. er hat auch nicht angst um sich, sondern um euch. und bei einem streit weiss er nicht, wie er helfen kann, er kann euch ja schlecht beissen.

0

Hunde wollen ein intaktes Rudelgefüge es kann sein das er jetz verstört ist bzw. Angst hat

Wenn er nur zittert wenn es lauter wird, brauchst Du nicht wirklich mit ihm zum TA. Das ist Blödsinn.

Er hat einfach Angst.

Du mußt in solchen Situationen etwas positives machen. Füll einen leckeren Futterdummy und lass ihn apportieren in solchen Situationen. Dann auch fressen lassen aus dem Dummy in lauten Situationen.

Führe wenn möglich selber laute Situationen herbei um mit ihm an diesem Problem zu arbeiten.

Vor allem aber: Nicht auf diese Ängste eingehen. Nicht streicheln, nicht beruhigend auf ihn einreden. Wortlos mit dem Alltag weiter machen.

Gruß Jade

Das klingt so als hätte er ein für ihn einschneidendes Erlebnis gehabt. Ich finde, es klingt nach Angst. Geht doch mal mit ihm zum Doc.

ja, der denkt sich jetzt "meine güte sind die menschen beknackt" - das läßt ihn frösteln !!!

Vll. haben ihm die Situationen Angst eingejagt.

wenn dan die leute von draussen wir gehen gut mit unseren tieren um

0

Geh mal zum Tierartz und lass ihn durchckecken. Dann weisst du es!

Was möchtest Du wissen?