Warum zittern kleine Hunde immer?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die meisten intepretieren das Verhalten falsch.Das zittern ist selten das "frieren",sondern die Aufregung,Stress,Nervosität,Anspannung oder Angst und eher selten das Frieren im Winter bei Hunden mit kurzem Fell.Hundebesitzer,die ihren Hund gut kennen können anhand der Situation erkennen,an was das Verhalten liegt.

Das warum kann ich dir nicht wirklich sagen. Aber mein Hund (Dalmatiner) macht das auch immer. Ich habs aufgegeben nach dem warum zu fragen ;-) Manchmal ist es die Freude, manchmal die Aufregung. Im Winter hin und wieder die Kälte, wobei letzteres am Wenigsten der Fall ist

Ich habe einen sehr kleinen Hund - der zittert meistens, wenn ihm kalt ist. Das geht schneller als bei großen, weil die eine viel größere Körperoberfläche im Verhältnis zum Volumen haben als größere Hunde und daher schnell auskühlen. Manchmal zittert er schon an sehr kalten Sommertagen, wenn ein kühler Wind weht (am Meer) und er sich nicht bewegen kann.

Vor Aufregung zittert er nur noch selten. Aber auch das ist gelegentlich ein Grund für das zittern. Hat mal einer gesagt, kleine Hunde wären nicht klein, sondern eine "Essenz". Das beschreibt es recht gut... Reagieren in allem etwas heftiger als die Großen und sind im großen ganzen leichter erregbar und reizbar. Wenn sie also in einer ungewohnten Umgebung sind, oder ihnen sonst etwas nicht geheuer ist, dann reagieren sie auch heftiger und eben schneller mal mit zittern.

Was möchtest Du wissen?