Warum zitter Muskeln, wenn man sie stark beansprucht?

5 Antworten

Deine Erklärungen zur Frage sind nicht ganz ausreichend. Aber wenn du 2-3 Stunden trainiert hast, dann bist im Kraftbereich erschöpft, abhängig davon wie intensiv dein Training war. Erschöpfung heißt, in deinen Muskelzellen ist der Vorrat an ATP aufgebraucht, Energie zur Kontraktion des Muskels steht nicht zur Verfügung und obwohl der willkürliche nervale Reiz im Muskel ankommt, gibt es keine oder nur eine geringe Kontraktion. Der nervale Reiz wirkt weiter, die beabsichtigte Kontraktion kann nicht ausgeführt werden - Ergebnis: der Muskel zittert. Wenn du während des Trainings dieses Zittern verspürst aber die Kontraktion gerade noch ausführen kannst, dann liegt die zu bewegende Last im submaximalen bis maximalen Bereich. Ergebnis: Training mit dem Ziel Kraftausdauer ist nicht effektiv. Gönne deiner Muskulatur ausreichende Erholung und iss/trink ordentlich.

na ich denk mal, weil die energiespeicher alle sind, bis auf die letzten notreserven, so dass sie keine konstante spannung mehr aufrecht erhalten können und dadurch zittern entsteht. zittern ist ja gewissermaßen sehr schnelles an- und entspannen

Ist eigentlich normal,hab das auch immer nach dem Training,nur bei mir zittern sie nixht wen ich sie Anstreng,sie sind nur Müde ;)

Sie zittern weil wahrscheinlich deine Nerven überreizt sind.....wie lange und wie hart hast du denn trainiert...???

naja ob es gut is oder nich beantwort ich mal nich aber schlimm ís es auf jedenfall mal nich deine muskeln sind einfach nur völlig ausgepowert

Was möchtest Du wissen?