Warum ziehen Vögel über Winter in den Süden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warum ziehen Vögel?
Die meisten Vögel ziehen, weil sie Nahrung suchen – im Winter ist es schwierig, in Europa Insekten, Früchte oder Samen zu finden, aber in anderen Teilen der Welt, wo das Klima wärmer ist, gibt es genügend davon.


Warum bleiben denn die Vögel nicht das ganze Jahr über dort, wo es warm ist? Die Antwort ist einfach – im Norden, wo der Sommer angenehm ist und die Tage lang sind, ist es einfacher, die Jungen grosszuziehen, als im heissen tropischen Sommer, wo es zudem von Feinden nur so wimmelt.
Das Zugverhalten erleichtert deshalb das Überleben der Art. auch wenn natürlich nicht alle Tiere die strapaziöse Reise überleben.

Mehr dazu findest Du unter diesem Link > Das Geheimnis des Vogelzugs > http://www.springalive.net/de-de/springalive/das\_geheimnis\_des\_vogelzugs

Vögel fressen Beeren, Saaten, Insekten und Würmer.

Im Winter gibt es zwar ein paar übrig gebliebene Beeren, aber keine Insekten. An Würmer kommen sie bei Bodenfrost auch nicht heran.

Deshalb fressen sie sich im Winter dort durch, wo es genug Futter gibt. Da ist es aber im Sommer zu heiß und trocken. Darum kommen sie zurück und ziehen hier ihre Küken auf.

Seit die Winter milder werden, bleiben immer mehr Vögel hier. Sie sehen voraus, dass es nie lange Frost geben wird, und ziehen gar nicht erst los.

aha danke viel mals das mit dem Futter wusste ich nicht

Ganz einfach um Futter zu haben und es ihnen hier zu kalt ist

Ohne Nahrung können sie hier nicht überleben und ihre Kücken füttern. Man konnte aber auch in den milderen Wintern in den letzten Jahren durchaus beobachten, dass manche zugvögel auch hier geblieben sind.

Weil sie bei uns zu wenig Nahrung finden, und sie für die harten Winter bei uns nicht geeignet sind

Hallo fragenmeister09,

der Winter ist für viele Vögel viel zu Kalt und sie finden wenig Futter deswegen fliegen sie in den Süden.

MfG. Kyraxan

Was möchtest Du wissen?