Warum ziehen viele ältere Personen gerne weiße oder pastellfarbene Kleidung an?

3 Antworten

Hallo!

Das ist zwar tlw. ein Klischee, da nicht jeder Senior sich "rentnerbeige" anzieht & gerade ältere Leute sich heutzutage mitunter doch recht flott kleiden...

...aber manchmal kommt es insofern hin, weil ältere Menschen es oftmals lieber dezent und unauffällig mögen & ihnen Beige- oder Braun-/Ockertöne als dezent/klassisch genug erscheinen und sie es von früher her nicht anders kennen -------> bis in die 90er war etwa die Mode bei klassischen Jeans oder diesen typischen Trevirastoffhosen, Blusen und T-Shirts in tristen Un-Farben schon beendet & die Gesellschaft hatte viel strengere Konventionen ------> da war man mit 45 schon ein alter Mann; ich kenne einige Männer, die z.B. Mitte-Ende der 40er geboren wurden und mit 45-50, also vor rund 20 Jahren, schon uralt aussahen im beige-braunen Einheitslook plus altpapier-beigem 5er BMW und fetter Carl-Zeiss-Brille mit goldenem Doppelsteggestell auf der Nase ... Männer, die jetzt um die 70 sind und heute total gut aussehen mit moderner Brille, frisch gemusterten Hemden und gelegentlich auch mal Sportschuhen oder Bermudas im Sommer.. da stört dann eig. nur der immernoch betriebene beige BMW in der Garage das flotte Gesamtbild ;)

Mein Opa (Jahrgang 1925) trug übrigens auch immer wieder beige Hosen oder Hemden bzw. hatte eine hellbeige Sommerjacke, aber ansonsten waren seine Outfits doch recht farbenfroh, er trug gern diese Trigema-Poloshirts in verschiedenen Farben oder buntkarierte Hemden :) Wie auch mein Großonkel, der Jahrgang 1932 gewesen ist.. und meine 1936 geborene Großtante trägt meist Jeans und irgendein gestricktes T-Shirt in bunten "Streifenmustern" :) 

Auch eine Frau aus meiner Nachbarschaft, Jahrgang 1940, sieht heute deutlich jünger und flotter aus als auf einem Foto von 1985 (!), das sie mir neulich gezeigt hat: Damals trug sie ein wuchtiges graublaues Kostüm und eine riesige Brille, heute trägt sie trotz weißer Haare und einpaar Falten schicke bunte Klamotten (ähnlich meiner Großtante, die beiden sind befreundet) und dazu eine kleinere Brille, was ihr super steht :) 

Dass es heute so ist, liegt oftmals schon allein daran, dass es heutzutage ganz andere Klamotten gibt als damals, wo man als "ältliche Person" meist auch deswegen keinerlei Interesse mehr an Mode hatte weil das als "Zeugs für junge Leut'" gegolten hat & es gesellschaftlich nicht vorgesehen war, dass "ältere Menschen" modische Kleidung tragen durften.. schon die klassische Jeans galt als grenzwertig.

Hoffe ich konnte helfen :)

Ich sehe eher viele jüngere, stabile Personen in weißen, engen Leggings und pastellfarbenen, bauchfreien,kurzen Shirts.

engen Leggings und bauchfreien,kurzen Shirts

Das ergibt sich oft durch die Tragerin der genannten Kleidungsstücke, die jedoch nicht von der Trägerin angezogen werden sollten, weil unvorteilhaft ;)

1

Du siehst wohl öfter die Queen von England?
Die ist aber nicht maßgebend.

Karolio   Wieso bringst du die Queen mit Leggings in Verbindung? Schau einfach mal in unser tgl. Straßenbild!

0

In der Frage steht nichts von Leggings, aber von pastellfarbener Kleidung.

0

Was möchtest Du wissen?