Warum ziehen sich PET-Flaschen zusammen, wenn man Urin hineinfüllt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Theorie 1: Urin ist warm, wenn er sich bzw. wenn sich die in der Flasche mit enthaltene Luft wieder abkühlt, zieht sich die Flasche zusammen.

Theorie 2: Enthaltene Bakterien (Cola-Zucker!) freuen sich über den Urin, bauen enthaltene Nährstoffe ab und setzen sie in Wärme und Bewegungsenergie (resultiert auch in Wärme wird nach außen abgegeben) um - dadurch wird das Gesamtvolumen der Flüssigkeit/Luftmenge kleiner. Mal mit warmem Wasser testen (ach so, geht ja nicht...).

Frage 1: Warum pinkelst Du eigentlich nicht in die Toilette? Das läuft nicht über!

Frage 2: Wieso macht ihr da nicht schon gestern Rebellion? Drei Tage ohne Trink-/Waschwasser ist doch völlig daneben.

Theorie 2 finde ich genial!

Zu Frage 1: Dann bildet sich Urinstein^^

Zu Frage 2: Das war am Wochenende, aber nur an einem Abend bzw. in einer Nacht. Am nächsten Morgen wurde es wieder eingeschaltet, aber solange konnte ich nicht warten.

0

von theorie 2 bin ich nicht so begeistert. denn die masse muss irgendwo hin meistens bilden sich gase. und die würden die flasche eher aufblähen als zusammen schrumpeln lassen...

lg, anna

0
@Peppie85

Masse kann in Energie umgewandelt werden: E=mc². Wenn er also schnell genug pinkelt (nahe Lichtgeschwindigkeit), dann hat er die Urinbombe entdeckt! Die Lösung aller Energieprobleme! 75% des Nobelpreises bitte an mich.

Ernsthaft (zumindest 75%): deshalb meinte ich ja die Umsetzung der aufgenommenen Nährstoffe (Masse) in Bewegung und Wärme, die wiederum ohne Masse von der Flasche an die Umgebung abgegeben wird. Statt physikalische Lichtgeschwindigkeit eben nur biologische Bakterien. Da ich aber die Energieblilanz von Cola-Bakterien (Koli?) spontan nicht im Kopf habe, überlasse ich allerdings die konkrete Ausformulierung dem interessierten Laien und fordere hier auch nur 50% des resultierenden Nobelpreises.

:)

0

Urin ist warm. In Laufe der Zeit kühlt er ab und dadurch zieht sich die Flasche zusammen. Es entsteht eine leichter Unterdruck, das würde aber mit jeder anderen warmen Flüssigkeit genau so passieren. Ist also kein Pippi-Effekt.

Vermutlich hast Du sie zu geschraubt. Da der Urin über Nacht abgekühlt ist, ist in der Flasche ein Unterdruck entstanden, wodurch die Flasche sich zusammen gezogen hat. Kannst Du auch mit warmem Wasser ausprobieren, hat den selben Effekt.

Ich schätze mal, dass das damit zusammenhängt, dass sich Kunststoff (die Flasche besteht ja aus Kunststoff) bei Einwirkung von Wärme verformt. Und da der Urin nunmal warm ist, hat sich die Flasche zusammengezogen.

Keine Ahnung ob das stimmt...

Das dachte ich auch, also hab ich warmes Wasser reingefüllt. Da hat sich die Flasche nicht zusammengezogen. Oder nur minimal, aber das könnte auch Einbildung gewesen sein.

0

Weil Urin Warm ist. Somit zieht sich der Kunststoff zusammen. Und ich hoffe das du die Flasche nicht im Markt ab gibst. Die paar Cents spar dir lieber. Ich will nicht der nächste sein, der von der Flasche trinkt. Die Dinger werden ja nur grob gereinigt, neue Cola rein gemacht und ab in den Markt. Man wundert sich manchmal warum Cola so einen Nachgeschmack hat...

Einwegflasche natürlich ^^

0

Was möchtest Du wissen?